Das Lauffieber ist in Düsseldorf wieder ausgebrochen​

Leichtathletik : Das Lauffieber ist wieder ausgebrochen

Volks- und Brückenlauf steigen binnen 18 Stunden.

In Düsseldorf bricht jedes Jahr im April das Lauffieber aus. Dann finden gleich zwei traditionelle Laufevents an einem Wochenende und innerhalb von nur 18 Stunden statt. Dieses Wochenende ist es so weit: Los geht es am Samstag mit dem 37. Benrather Volkslauf, am Sonntag steigt auf dem Burgplatz der 27. Brückenlauf des Polizei Sportvereins Borussia.

Dass die beiden beliebten Veranstaltungen an einem Wochenende terminiert wurden, kann nicht gefallen, aber neu ist es nicht. Trotzdem sagt Bernd Zahlten, Laufchef beim SFD 75: „Das ist diesmal recht unglücklich.“ Zahlten ist nach dem Tod des langjährigen Benrather Organisationschef Rolf Pommerenke im vergangenen November mit der Organisation des Benrather Laufes eine weitere Managementaufgabe zugefallen. Er unterstützt mit seinem großen Know-how den neuen Benrather Vorstand vom Lauftreff Süd um Bernd Seifert.

Etwa 700 Läufer und Walker werden am Samstagnachmittag (Halbmarathon um 14.30 Uhr)  durch den Benrather Forst auf ihren schnellen Füßen unterwegs sein, etwa 300 weniger als in früheren Jahren.

Deutlich mehr, nämlich wohl um die 2000 Läufer werden am Sonntagvormittag ab 10 Uhr über Düsseldorfs Brücken auf die andere Rheinseite und über die Oberkasseler Brücke zurück zum Burgplatz laufen. Die Bambinis bis acht Jahre fangen um 10 Uhr mit ihrem Lauf über 1000 Meter an, da gibt es schon viel Aufregung — nicht nur bei den Kids. Um 12 Uhr gibt es den Hauptlauf über zehn Kilometer mit Düsseldorfs Topstar Maximilian Thorwirth (SFD 75). Der Hallen-DM-Achte über 3000 Meter hat gerade ein knapp vierwöchiges Höhentrainingslager in Flagstaff/Arizona hinter sich. „Mal sehen, was geht“, kündigt Thorwirth an, der seit zweieinhalb Jahren den Streckenrekord mit schnellen 30:38 Minuten hält. Der SFD 75 wird mit sämtlichen starken Läufern am Brückenlauf beteiligt sein.

Der Höhepunkt des Lauffiebers wird dann am letzten April-Sonntag mit dem Marathon in Düsseldorf ausbrechen. Man hofft erstmals auf 20 000 Läufer, von denen einige den Benrather Volkslauf und den Brückenlauf als Generalprobe nehmen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung