Das Hockey-Team des DSD steuert auf den Aufstieg zu.

Hockey-Regionalliga : Kantersieg für Spitzenreiter DSD

Das Bergmann-Team hatte leichtes Spiel gegen RW Köln II.

Die Hockeyherren des Deutschen Sportclubs Düsseldorf haben am letzten Saisonspieltag des Kalenderjahres 2018 einen 12:1(9:0)-Kantersieg gegen Rot-Weiß Köln II eingefahren. Damit führen die Düsseldorfer weiterhin die Tabelle der Regionalliga West an. Gegen die Bundesligareserve der Domstädter hatten die Gerresheimer bei der diesmaligen Begegnung leichtes Spiel, denn die Kölner Gäste litten aufgrund der Abwesenheit der Nationalspieler in der ersten Mannschaft auch unter starkem Personalmangel in ihrem zweiten Team, da viele der Stammkräfte aus der Regionalliga momentan in der ersten Bundesliga zum Schläger greifen müssen.

So gingen die Hausherren schon in den ersten Spielminuten mit 3:0 in Führung und bauten diese in der ersten Spielhälfte weiter konsequent aus, so dass der DSD bereits zur Pause die Partie mit einem 9:0-Zwischenstand für sich entschieden hatte. In der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Gäste dann in der Defensive deutlich organisierter und ließen einen solchen Sturmlauf der Gerresheimer nicht weiter ungehindert zu, so dass die zweite Spielhälfte trotz klarem Chancen-Übergewicht der Düsseldorfer knapper ausfiel. Trotzdem setzte sich die Mannschaft von Trainer Tobias Bergmann am Spielende klar mit 12:1 durch. „Mit diesem verdienten Sieg haben wir einen weiteren sehr großen Schritt in Richtung unseres Saisonziels „Aufstieg“ gemacht“, sagte DSD-Kapitän Benedikt Federlin.

Die Treffer für den DSD erzielten Felix Deich (3), Daniele Cioli (2), Rachis Sadou (2), Henrik Mertgens (2), Paul Krüger, Lukas Mertgens und Moritz Gehling.

Mehr von Westdeutsche Zeitung