CfR Links scheitert an einer starken Torfrau — TuS Nord nicht belohnt

CfR Links scheitert an einer starken Torfrau — TuS Nord nicht belohnt

Düsseldorf. So langsam scheinen sich die Fußball-Frauen von Niederrheinligist CFR Links auf den Abstiegskampf einstellen zu müssen. Das Team von Trainerin Melanie Strangulis hat gegen Tura Brüggen aber recht unglücklich mit 0:1 (0:0) verloren.

Das goldene Tor für die Gäste erzielte Petra Heines vier Minuten vor dem Ende aus stark abseitsverdächtiger Position. Nur drei Minuten zuvor hatte Links mit einem von Virpi John getretenen Freistoß nur das Lattenkreuz getroffen. „Ein Remis wäre sicher gerecht gewesen, aber Brüggens Torfrau Sabine Müller hat überragend gehalten“, sagte Melanie Strangulis, deren Team nach der vierten Niederlage in Folge weiterhin einen Zähler Rückstand auf das rettende Ufer hat. tsch

Trotz einer großartigen kämpferischen Leistung musste sich der TuS Düsseldorf-Nord in der Frauen-Fußball-Landesliga dem SV Jägerhaus Linde mit 3:4 (0:2) geschlagen geben. Die klar favorisierten Gäste aus Wuppertal führten bereits mit 4:0, mussten beim Aufsteiger am Ende dann aber kräftig um die drei Punkte zittern.

Einen Kantersieg landete derweil TuSa Düsseldorf. Die Mannschaft von Trainer Peter Garnkäufer deklassierte Lützenkirchen mit 11:1 (2:0) und brannte dabei vor allem nach der Pause ein Feuerwerk ab. Katrin Schulze gelangen vier Treffer. TuSa verteidigte die Tabellenführung mit zwei Punkten Vorsprung auf Jägerhaus Linde, das jedoch ein Spiel weniger absolviert hat. tsch