1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Tischtennis: Borussia verliert 2:3 beim TTC Grenzau

Tischtennis : Borussia verliert 2:3 beim TTC Grenzau

Am zweiten Spieltag der Bundesliga gibt es die erste Niederlage. Gionis verliert beide Einzel.

Düsseldorf. Zwei Punkte von Timo Boll waren am Ende nicht genug. Rekordmeister Borussia unterlag am zweiten Spieltag in der Tischtennis-Bundesliga dem TTC Grenzau mit 2:3. „Panos ist auswärts sehr anfällig, das ist nicht ganz neu“, analysierte Trainer Danny Heister die Leistung von Pangiotis Gionis, der in seinen beiden Einzeln unterlegen war. „Er hat heute seinem Abwehrspiel nicht vertraut und zu oft angegriffen. Damit kam er gegen diese Gegner aber nicht durch“, erklärte der Niederländer.

Auch Patrick Franziska, der bereits zum Saisonauftakt einige Schwächen offenbarte, ging erneut als Verlierer von der Platte. Gegen Liang Qiu musste sich der 23-Jährige im dritten Spiel des Tages nach vier Sätzen geschlagen geben. „Patrick spielt sich gerade in eine kleine Krise“, sagte Manager Andreas Preuß. „Er weiß selbst am besten, dass das heute kein gutes Spiel war. Wir müssen nun schauen, wie wir ihn da alle gemeinsam wieder rausholen.“

Der Niederlage von Gionis zum Auftakt gegen Grenzaus Nummer eins Andrej Gacina folgte der Ausgleich zum 1:1 durch Timo Bolls Viersatz-Erfolg über Masaki Yoshida. Boll gewann nach Franziskas Niederlage auch gegen Gacina, doch Gionis sah im entscheidenden Einzel gegen Yoshida kein Land und verlor glatt in drei Sätzen.

Für Preuß ging das Ergebnis am Ende sogar in Ordnung: „Grenzau hat seine Spiele klar gewonnen und verdient als Sieger die Halle verlassen. Wir warten sehnsüchtig auf das Comeback von Kamal Achanta. Erst dann haben wir wieder die Möglichkeit für taktische Variationen.“

Am kommenden Sonntag trifft die Borussia auf Vizemeister TTC Fulda-Maberzell. Das „Heimspiel“ findet allerdings in der Bielefelder Seidenstickerhalle und nicht im Tischtenniszentrum am Staufenplatz statt.