Zwei von vier Borussia-Profis bei Hongkong Open im Hauptfeld dabei

Hongkong Open : Walther gelingt Sprung ins Hauptfeld

Assar und Karlsson sind in Hongkong draußen. Boll greift am Donnerstag ins Geschehen ein.

Abgesehen vom an Position vier gesetzten Timo Boll hat in Ricardo Walther nur ein Tischtennis-Profi von Borussia Düsseldorf die Qualifikationsrunden bei den hochkarätig besetzten Hongkong Open überstanden. Kristian Karlsson unterlag in Runde drei dem Chinesen Te Ma mit 9:11 im siebten Satz, Omar Assar musste sich Darko Jorgic aus Slowenien klar mit 1:4 geschlagen geben. Walther, der nach fünf Jahren in Hagen, Bergneustadt und Grünwettersbach zur neuen Saison zum Rekordmeister zurückkehrt, drehte nach verlorenem ersten Durchgang auf und besiegte den Lokalmatador Siu Hang Lam schließlich deutlich mit 4:1 (8:11, 11:3, 11:8, 11:5, 11:8).

In der Runde der letzten 32 bekommt es Walther am Donnerstag mit dem an Position eins gesetzten Chinesen Gaoyuan Lin zu tun. Boll bestreitet sein erstes Match beim mit 175 000 US-Dollar (155 000 Euro) dotierten World-Tour-Event gegen seinen langjährigen Teamkollegen Kamal Achanta aus Indien.

Mehr von Westdeutsche Zeitung