1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport
  4. Borussia Düsseldorf

Zwei Spieler von Borussia Düsseldorf sind national erfolgreich​

Tischtennis : Zwei Borussen sind national erfolgreich

Ricardo Walther wird Nachfolger von Timo Boll, Anton Källberg triumphiert in Schweden.

In der Tischtennis-Bundesliga sowie der Champions League ruhte am vergangenen Wochenende der Spielbetrieb. Dennoch waren die Profis von Borussia Düsseldorf nicht untätig und einmal mehr erfolgreich. Ricardo Walther gewann in Chemnitz zum ersten Mal die Deutschen Meisterschaften im Einzel, Anton Källberg sicherte sich in Söderhamn zum zweiten Mal nach 2017 den entsprechenden Titel in Schweden. „Es fühlt sich geil an, Deutscher Meister zu sein“, sagte Walther. Der 28-Jährige nutzte die Gunst der Stunde, nachdem Dimitrij Ovtcharov krankheitsbedingt absagen musste und Patrick Franziska bereits in der Runde der letzten 16 ausschied. Titelverteidiger Timo Boll tritt aufgrund der internationalen Belastung ohnehin seit diesem Jahr nicht mehr bei nationalen Titelkämpfen an. Im Finale bezwang Walther schließlich Benedikt Duda mit 4:2-Sätzen.

Mit Kilian Ort an seiner Seite verpasst Walther den Doppel-Titel

Im Doppel verpasste er an der Seite von Kilian Ort den doppelten Triumph nur knapp. Erst im Finale scheiterte das Duo mit 1:3 an Duda und Dang Qiu. Gleiches galt für Källberg im Mixed, in dem er mit seiner Schwester Christina nach einem 2:3 im Endspiel Platz zwei belegte. Einen wichtigen Sieg errang auch Omar Assar. Der Ägypter setzte sich bei der Olympia-Qualifikation Afrikas mit Dina Meshref im Mixed-Wettbewerb durch und löste nach dem Ticket fürs Einzel nun auch seine Mixed-Fahrkarte für die Sommerspiele in Tokio.