Walther und Karlsson sorgen für perfekte Vorrunde​

Tischtennis : Walther und Karlsson sorgen für perfekte Vorrunde

TISCHTENNIS Borussia gewinnt 3:1 gegen Hennebont und beendet Teil eins der Königsklasse.

Angeführt von Ricardo Walther hat Borussia Düsseldorf auch das sechste und letzte Gruppenspiel in der Tischtennis-Champions-League für sich entschieden. Ohne den zu den Grand Finals der besten World-Tour-Spieler des Jahres gereisten Timo Boll setzte sich die Mannschaft von Danny Heister am Dienstagabend mit 3:1 gegen GV Hennebont durch. „Ric hat heute gut gespielt“, lobte der Trainer den deutschen Nationalspieler, der seine beiden Einzel gewann. „Es war wichtig, dass wir heute auch 3:1 gewonnen haben und damit nicht so lange im Einsatz waren. Jetzt blicken wir nach vorne Richtung Fulda, auf das wir am Sonntag treffen werden.“

Für den dritten Punkt zeichnete Kristian Karlsson verantwortlich, die einzige Niederlage des Abends kassierte Anton Källberg. Der fünfmalige Champions-League-Sieger stand bereits vor der Partie als Gruppensieger fest und geht damit im Viertelfinale des Wettbewerbs einigen der Top-Klubs aus dem Weg.

Timo Boll ist auch am Sonntag
bei der World Tour am Ball

Auch am Sonntag gegen Fulda wird Boll noch fehlen. Der Weltranglisten-Zehnte ist im chinesischen Zhengzhou neben dem Einzel- auch im Doppelwettbewerb dabei und spielt dort an der Seite von Patrick Franziska. Boll hat die Erwartungen im Vorfeld jedoch gleich gedämpft: „Ich bin leider nur an Position neun gesetzt. Daher habe ich nun schon in der ersten Runde mit Fan Zhendong einen Top-Chinesen und den vermutlich schwersten Gegner überhaupt zugelost bekommen.“