Tischtennis: Nur Ma Long kann Borusse Kristian Karlsson stoppenTi

Tischtennis : Erst Ma Long stoppt Karlsson

Nach den ersten beiden Sätzen sah es so aus, als würde Kristian Karlsson seinen Siegen gegen Jun Mizutani (Japan) und Landsmann Mattias Falck eine weitere Überraschung folgen lassen können. Mit 11:9 und 11:9 hatte der schwedische Tischtennis-Profi vom Deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf die Durchgänge eins und zwei seines Viertelfinals bei den Korea Open in Busan für sich entscheiden können.

Dann aber schaltete Ma Long einen Gang höher, entschied die Sätze drei bis sechs für sich und stoppte so den beeindruckenden Lauf des 27-Jährigen beim hochkarätig besetzten World-Tour-Event in Asien. Trotzdem durfte Karlsson mit seinem Auftritt gegen den amtierenden Weltmeister aus China sowie im gesamten Turnier, bei dem er immerhin zwei Top-15-Spieler der Weltrangliste besiegt hatte, sehr zufrieden sein. So war der Linkshänder der einzige Europäer im Viertelfinale des mit 150 000 US-Dollar dotierten Events. Den Turniersieg feierte Xu Xin, der im rein chinesischen Finale gegen Karlsson-Bezwinger Ma Long mit 4:1 die Oberhand behielt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung