Tischtennis: Borussia Düsseldorf zieht ins Champions-League-Halbfinale ein

Tischtennis : Borussia Düsseldorf zieht ins Champions-League-Halbfinale ein

Nach dem 3:1 im Hinspiel gewinnt der Titelverteidiger auch das Viertelfinale-Rückspiel gegen Bogoria Mazowiecki.

Borussia Düsseldorf ist der möglichen Titelverteidigung in der Champions League ein kleines Stück näher gekommen. Dem 3:1 im Hinspiel in Polen bei Bogoria Mazowiecki folgte am Donnerstagabend vor 900 Zuschauern ein weiterer 3:1-Erfolg für den Tischtennis-Bundesligisten.

Der Einzug in die Vorschlussrunde war bereits nach dem dritten Einzel perfekt, da die Gäste aus Polen mindestens einen 3:1-Sieg benötigt hätten. Doch nach dem Auftaktsieg von Timo Boll über Pavel Sirucek und der anschließenden Niederlage von Anton Källberg gegen Kaii Yoshida machte Kristian Karlsson mit einem glatten Dreisatzerfolg über Marek Badowski alles klar. Das zwischenzeitliche 2:1 für die Düsseldorfer genügte bereits fürs Halbfinale.

Zum Abschluss sahen die Zuschauer im Tischtennis-Zentrum das Duell zwischen Boll und Ex-Borusse Panagiotis Gionis. Der Abwehrspezialist aus Griechenland, der von 2014 bis 2016 für den Rekordmeister aktiv war, lieferte Boll nur noch bedingt Gegenwehr.

„Wir wollten nicht nur einfach weiterkommen, sondern den Sieg, auch um den Schwung mitzunehmen für die nächsten Wochen“, sagte Manager Andreas Preuß. Im Halbfinale trifft die Borussia entweder auf Ligakonkurrent Mühlhausen oder den russischen Top-Klub UMMC aus Jekaterinburg.

Mehr von Westdeutsche Zeitung