Tischtennis: Borussia Düsseldorf gewinnt 3:0 in Fulda

Tischtennis : Borussia bleibt an den Play-off-Plätzen dran

Nach der ersten Niederlage in der Champions League zeigt der Tischtennis-Rekordmeister die richtige Reaktion und gewinnt in der Bundesliga 3:0 beim TTC Fulda.

Am liebsten würden Sportler jedes Spiel gewinnen. Doch wenn jemand die Verantwortlichen von Borussia Düsseldorf vor dem Wochenende gefragt hätte, in welchem Wettbewerb eine Niederlage eher zu verschmerzen ist, so wäre wohl die Champions League die Wahl gewesen. Und so kam es auch. Durch die 2:3-Niederlage bei Sporting Clube de Portugal verpasste die Mannschaft von Trainer Danny Heister den vorzeitigen Gruppensieg. In der Tischtennis-Bundesliga aber gelang dem Titelverteidiger ein guter Start in die Rückrunde. Beim TTC Fulda-Maberzell setzte sich der zuletzt mit vielen Problemen kämpfende Branchenprimus glatt mit 3:0 durch.

Mit zwei Niederlagen war Anton Källberg in Portugal die tragische Figur. Zunächst musste sich der junge Schwede Quadri Aruna in fünf Sätzen geschlagen geben. Im letzten und entscheidenden Spiel des Abends gegen Diogo Carvalho vergab er im letzten Satz eine 8:5-Führung. „Das ist eine rein mentale Sache bei Anton“, sagte Heister. „Er hat wieder zum Teil richtig gut gespielt. Aber er nutzt seine Chancen nicht konsequent genug. Auf dem Niveau darf man sich das nicht leisten.“

Im abschließenden Gruppenspiel gegen Pontoise kann die Borussia dennoch aus eigener Kraft den Gruppensieg perfektmachen. „Das war schon eine bittere Niederlage“, sagte Manager Andreas Preuß. „Wir hatten genug Chancen, das Spiel zu gewinnen. Jammern hilft jetzt aber nicht, wir müssen wieder nach vorn schauen und uns auf das Spiel in Fulda konzentrieren.“

Karlsson sorgt in Fulda
für die Entscheidung

Und das tat die Borussia. Kamal Achanta bezwang Abwehrspezialist Wang Xi mit 3:1, Timo Boll setzte sich ebenfalls in vier Durchgängen gegen Ruwen Filus durch. Für die Entscheidung sorgte dann Kristian Karlsson mit einem 3:1 gegen Tomislav Pucar. „Ich war heute komplett beschwerdefrei“, sagte der 27-Jährige, dem man den Trainingsrückstand nach Erkältung nicht anmerkte.

„In unserer Lage 3:0 in Fulda zu gewinnen, ist einfach super. Nach der unglücklichen Niederlage in Portugal und der Reise haben wir das wirklich gut gemeistert. Glückwunsch an das ganze Team“, sagte Heister. „Für uns ist derzeit jeder Sieg wichtig nimmt ein wenig den Druck.“

Durch den achten Saisonsieg im elften Spiel hielt die Borussia den Kontakt zu den Play-off-Plätzen der Bundesliga. Am kommenden Wochenende stehen aber schon die nächsten wichtigen Aufgaben an: In der Champions League geht es in eigener Halle gegen AS Pontoise um den Gruppensieg, in der Bundesliga geht es nach Karlsruhe zum ASV Grünwettersbach, der die Borussia kürzlich aus dem Pokalwettbewerb warf.

Mehr von Westdeutsche Zeitung