1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport
  4. Borussia Düsseldorf

Tischtennis: Timo Boll holt sich den elften DM-Titel

Tischtennis : Timo Boll holt sich den elften DM-Titel

Auch Fegerl und Källberg jubeln.

Bamberg. Borussias Spitzenspieler Timo Boll hat sich in Bamberg zum elften Mal in seiner erfolgreichen Karriere zum Deutschen Tischtennis-Meister im Einzel gekürt. Nach 4:0-Siegen über Jochen Schmitt, Erik Schreyer und Dennis Dickhardt ging es für den 35-Jährigen am Sonntag im Halbfinale gegen Nationalmannschafts-Kollege Ricardo Walther. Nach verlorenem ersten Satz siegte Boll letztlich souverän mit 4:1. Im Finale besiegte der Weltranglisten-Zwölfte in Ruwen Filus den nächsten Nationalspieler, gab beim 11:4, 11:8, 11:2 und 11:5 zum vierten Mal in fünf Spielen keinen Satz ab. Dimitrij Ovtcharov, ursprünglich die Nummer eins der Setzliste, hatte seine Teilnahme kurzfristig abgesagt.

Das Wochenende in Bamberg hatte für Boll mit einer negativen Überraschung begonnen. Nach der Rückkehr vom ersten Training am Freitagabend mussten er und seine Familie aus dem gebuchten Romantikhotel in der Altstadt plötzlich auschecken. Der Grund: Hund Carry war im Vier-Sterne-Haus unerwünscht.

Auch die anderen Borussia-Profis hatten bei ihren nationalen Titelkämpfen Grund zum Jubeln. Stefan Fegerl entthronte im Finale Dominique Plattner mit 4:2 und sicherte sich seinen vierten Meistertitel in Österreich. In Schweden stand Borussia-Talent Anton Källberg sowohl nach der Herren- als auch der U 20-Konkurrenz ganz oben auf dem Treppchen. Im Halbfinale der Senioren hatte Källberg Teamkollege Kristian Karlsson bezwungen.