1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport
  4. Borussia Düsseldorf

Spieler von Borussia Düsseldorf bei Top-Turnieren

Fortuna Düsseldorf : Drei Spieler für die Top-Turniere qualifiziert

Die jungen Tischtennisspieler konnten sich direkt für die Top-Endrangliste ihrer jeweiligen Altersklasse qualifizieren. Weitere Spieler dürfen sich Hoffnung machen.

Nicht nur die Profis und die Behinderten-Mannschaften der Borussia sind führend im deutschen Tischtennis, auch die Jugend des Rekordmeisters feiert diese Saison Erfolg um Erfolg: Bei den Zwischenranglisten des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes (WTTV) in Ostbevern konnten sich gleich drei Spieler von Tischtennis-Zentrum am Staufenplatz direkt für die Top-Endrangliste ihrer jeweiligen Altersklasse qualifizieren. Weitere Borussen dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf eine Nominierung durch den Jugendausschuss machen.

Beim Top-24-Turnier der Jungen (U 18) konnte sich NRW-Liga-Akteur Rafael Schapiro als Drittplatzierter einen der fünf direkten Qualifikationsplätze für das Event der besten Zwölf im September in Rödinghausen sichern. Sein souveräner Gruppensieg ohne Satzverlust war bereits gleichbedeutend mit der Qualifikation. Sein Teamkollege Jiaxing Guo, Sieger des vorangegangenen Top-32-Turniers, verlor in der Gruppe nur gegen den späteren Sieger Tim Artarov (1. FC Gievenbeck) und erspielte sich am Ende Platz sechs, wodurch eine Nominierung durch den WTTV-Jugendausschuss für die Endrangliste als wahrscheinlich gilt. Die weiteren Akteure der Borussia — Younes Gürsching, Louis Rohrsen, Johannes Moerland, Justus von Bandemer und Takuto Teramae — erspielten sich Platzierungen zwischen Rang 13 und 21.

Weitere Düsseldorfer könnten noch nominiert werden

In der Schüler B-Konkurrenz (U 13) bestätigte Top-32-Sieger Lászlo Mohácsy mit Rang drei und der damit verbundenen Qualifikation für das Finalturnier der besten zwölf Spieler seine starke Form. Emilo Schulz und Vincent Kanwischer müssen als Neunter beziehungsweise Elfter auf ihre Nominierung durch den Jugendausschuss für einen der sieben Verfügungsplätze hoffen. Rian Patra belegte Platz 16.

Im Wettbewerb der Schülerinnen B, im Top-16-Format ausgetragen, erreichte Philippa von Bandemer Platz fünf, gleichbedeutend mit der Qualifikation für das Top-10-Turnier. Aber auch bei Lanie Jandt ist davon auszugehen, dass sie als Sechsplatzierte und Siegerin des Top-32-Turniers nominiert wird. Die dritte Borussin im Feld, Aoi Osawa, landete auf Rang zwölf.