Souveräne Borussia Düsseldorf ist Gruppensieger

Souveräne Borussia Düsseldorf ist Gruppensieger

Platz eins nach 3:0 in Roskilde. Nächster Gegner ist Jekatarinburg.

Düsseldorf. Zwei Einzel gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen, doch souveräner hätte Borussia Düsseldorf den Abschluss der Gruppenphase in der Tischtennis-Champions-League kaum gestalten können. Mit 3:0 setzte sich der Favorit beim dänischen Club Roskilde BTK durch und geht als Gewinner der Gruppe D im Viertelfinale dem russischen Titelverteidiger und Topfavoriten Fakel Orenburg um Dimitrij Ovtcharov damit zunächst aus dem Weg. Auch Roskilde qualifizierte sich dank der Niederlage Hennebonts für die K.o.-Runde. Die Borussia trifft im Viertelfinale auf UMMC aus dem russischen Jekaterinburg.

„Jetzt haben sich die Jungs ein paar Tage Weihnachtsurlaub verdient“, sagte Trainer Danny Heister. „Ende Dezember treffen wir uns zum Training wieder und beginnen mit der Vorbereitung auf die Pokalendrunde am 6. Januar 2018.“

In einem packenden Auftakteinzel behielt Anton Källberg gegen Yujia Zhai die Nerven und setzte sich mit 14:12 im fünften Durchgang durch. Dabei wehrte der Schwede zwei Matchbälle ab. Auch Timo Boll musste in seinem letzten Einzel des Jahres 2017 über die volle Distanz gehen, bezwang im Duell der Routiniers Michael Maze nach 1:2-Satzrückstand. Kristian Karlsson sorgte mit einem klaren Erfolg über Laurens Tromer für die Entscheidung.

Mehr von Westdeutsche Zeitung