Para-Tischtennis: Borussen messen sich mit Weltelite

Para-Tischtennis : Borussen messen sich mit Weltelite

Baus und Schmidberger bei Slovenia Open.

Borussias Aushängeschilder im Behindertensport, Valentin Baus und Thomas Schmidberger, treten in dieser Woche beim internationalen Para-Tischtennis-Weltranglistenturnier in Lasko (Slowenien) an. Baus (Weltrangliste: 5/Wettkampfklasse 5) und Schmidberger (1/3), die jüngst Deutscher Meister im Einzel und gemeinsam im Doppel sowie Ende März mit Borussia Düsseldorf mit der Mannschaft wurden, gehen in ihren Wettkampfklassen als aussichtsreiche Medaillenkandidaten an den Start. Gemeinsam treten die beiden bei den PTT Slovenia Open auch in der Teamkonkurrenz an.

Das Weltranglistenturnier ist das bestbesetzte Event der laufenden Saison und gilt daher für die deutschen Spieler als eine wichtige Standortbestimmung im Hinblick auf die Europameisterschaft im September. „Die Slovenia Open sind für unsere Spieler ein echter Härtetest Richtung EM und sogar schon Richtung Paralympics 2020. Die gesamte Weltelite ist am Start, inklusive einer sehr großen Delegation von chinesischen Weltklassespielern“, sagt Hannes Doesseler, der Baus und Schmidberger als Stützpunkttrainer des DBS in der vergangenen Woche im Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf trainiert hat. Die Europameisterschaften im Para-Tischtennis finden im schwedischen Helsingborg statt, die Paralympics im kommenden Jahr — genau wie die Olympischen Sommerspiele zuvor — in Tokio.

Mehr von Westdeutsche Zeitung