Borussia-Manager: "Chance auf CL-Halbfinale ist nicht sehr groß"

Borussia-Manager: "Chance auf CL-Halbfinale ist nicht sehr groß"

Boll & Co. wollen 1:3 aus dem Viertelfinal-Hinspiel wettmachen.

Düsseldorf. Freitag ist der Abend der Wahrheit für die Borussia: Im Tischtenniszentrum fällt ab 19 Uhr die Entscheidung um den Einzug ins Halbfinale der europäischen Champions League. Im Viertelfinal-Rückspiel muss das Team um Spitzenspieler Timo Boll ein 1:3 aus dem Hinspiel gegen AS Pontoise Cergy TT wettmachen.

„Natürlich hätten wir uns eine bessere Ausgangsposition für das Rückspiel gewünscht. Die Chance auf das Halbfinale ist nicht sehr groß, aber sie ist da, und wir werden versuchen, sie zu nutzen“, sagt Manager Andreas Preuß.

Trainer Danny Heister setzt auf den Aufstellungspoker, der mit der Abgabe der Nominierung um 18.30 Uhr seinen Höhepunkt erreicht und möglicherweise die „richtigen“ Gegner aus Düsseldorfer Sicht in den Einzeln gegeneinander bringt.

Und genau da sieht Danny Heister die erste Chance für sein Team nach der Genesung von Patrick Franziska: „Wir haben vier gesunde Spieler, darunter einen Abwehrspezialisten. Wir sind für Pontoise schwer auszurechnen.“ Franziska hofft selbst darauf, eine entscheidende Rolle spielen zu können: „Ich fühle mich gut. Wenn Danny mich fragt, gebe ich alles.“

1000 Zuschauer werden erwartet, Karten gibt es noch an der Abendkasse. Außerdem wird das Spiel ab 19 Uhr im Internetkanal „Borussia TV“ (tv.borussia-duesseldorf.de) als Livestream gezeigt. Am Sonntag ist die Borussia in der Bundesliga zu Gast beim TTC Hagen. m.g.