1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport
  4. Borussia Düsseldorf

Ausverkauftes Haus feiert Borussia Düsseldorfs Halbfinal-Einzug

Tischtennis : Mehr als Formsache vor ausverkauftem Haus

Borussia steht nach 3:2 gegen Roskilde im Halbfinale der Königsklasse.

Borussia Düsseldorf hat erwartungsgemäß das Halbfinale der Tischtennis-Champions-League erreicht. Nach dem klaren 3:0-Hinspielsieg in Roskilde gewann die Mannschaft von Trainer Danny Heister am Donnerstagabend auch das Rückspiel in eigener Halle gegen die Dänen mit 3:2. Ein Matchgewinn oder vier einzelne Sätze hätten dem Tabellenzweiten der Bundesliga bereits zum Einzug in die Runde der letzten Vier genügt. Doch die 1100 Zuschauer im ausverkauften Tischtennis-Zentrum erlebten trotz mangelnder Spannung in Bezug auf das Weiterkommen einen spektakulären Abend.

„Die Kulisse war großartig, denn obwohl unser Weiterkommen ja schon sehr wahrscheinlich war, waren wir ausverkauft. Aber Respekt vor Roskilde, die hier nicht einfach hingekommen sind um sich eine Niederlage abzuholen, sondern wirklich gewinnen wollten“, lobte Manager Andreas Preuß das Team um den ehemaligen Borussen Michael Maze. Der hatte im Auftakteinzel gegen Ricardo Walter keine Chance. Der deutsche Nationalspieler gewann mit 3:0 und stellte den Halbfinal-Einzug damit endgültig sicher. Für die weiteren Punkte sorgten Timo Boll mit einem Sieg über Bojan Tokic und Anton Källberg im abschließenden und für das Rückspiel entscheidenden Duell gegen Maze. Zhai Yujia hatte für die Gäste gegen Källberg und Kristian Karlsson gepunktet.

Am Sonntag (15 Uhr) geht es für die Borussia in der Bundesliga weiter. Das Heimspiel gegen den TSV Bad Königshofen findet allerdings nicht in Düsseldorf statt. Gespielt wird im 30 Kilometer nördlich von Regensburg gelegenen Maxhütte-Haidhof in der Oberpfalz. Die 1000 Zuschauer fassende Stadthalle ist seit Wochen ausverkauft.

wz.de/dsportvideos