Boll nach acht Jahren wieder Nummer eins der Welt

Boll nach acht Jahren wieder Nummer eins der Welt

Düsseldorf. Tischtennis-Star Timo Boll (Borussia Düsseldorf) hat erstmals nach acht Jahren wieder die Spitze der Weltrangliste übernommen. Der 29-Jährige löste im Januar-Ranking des Weltverbandes ITTF den zwölf Monate lang führenden Chinesen Ma Long ab.

Boll liegt nach ITTF-Angaben mit 2726 Punkten um 43 Zähler vor Asienmeister Ma Long (2683). Entscheidend dafür war der Erfolg des Linkshänders beim Volkswagen-Cup in Braunschweig Anfang Dezember. Boll war im Januar 2003 als bis heute einziger Deutscher erstmals zur Nummer eins der Weltrangliste aufgestiegen und hatte seine Führung bis Mai verteidigt.

Dann scheiterte er bei der Weltmeisterschaft in Paris überraschend bereits in der zweiten Runde. In diesem Mai will er es in Rotterdam unbedingt besser machen. Eine Einzelmedaille bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen fehlt dem Rekord-Europameister (13 Titel) nach wie vor.

Mehr von Westdeutsche Zeitung