Billard BC Colours richtet Damen-Grand-Prix aus

Düsseldorf · Das stark besetzte Billardturnier findet am Samstag und Sonntag statt.

 Die frühere Pool-Billard-Europameisterin Diana Stateczny vom BC Herne-Stamm zählt zu den Favoritinnen.

Die frühere Pool-Billard-Europameisterin Diana Stateczny vom BC Herne-Stamm zählt zu den Favoritinnen.

Foto: Ho-Wing Siu/BC Colours

Zum fünften Mal in Folge hat der BC Colours von der Deutschen Billard Union den Zuschlag für die Ausrichtung eines Damen-Grand-Prix erhalten. Am Samstag und Sonntag geht es dabei um direkte Startplätze für die Deutsche Meisterschaft in der Disziplin 10-Ball.

Unter den bisher 32 Anmeldungen finden sich klangvolle Namen. Die mehrfachen Medaillengewinnerinnen bei Deutschen Meisterschaften Melanie Süßenguth (TV Borghorst), Kim Witzel (BC Oberhausen), Veronika Ivanovskaia (1. PBC Wedding), Chantal Manske (1. PBC Neuwerk), Christine Steinlage (PBG Krefeld 1976) oder die aktuelle Snooker- und frühere Europameisterin im Pool-Billard Diana Stateczny (BC Herne-Stamm)  werden im Vereinsheim des BC Colours erwartet. In Michaela Schorn hat der Gastgeber eine Spielerin dabei, die nicht nur die Vorrunde überstehen kann. Neben Schorn stellt der Klub noch weiter Teilnehmerinnen, die durchaus für eine gute Platzierung zu haben sind.

Wie im vergangenen Jahr konnte der Düsseldorfer Billardverein dank der Unterstützung des Stadtsportbundes einen Livestream organisieren. Über Sportdeutschland.TV werden die beiden Turniertage im Internet übertragen. Zusätzlich zu den Startgeldern werden 1500 Euro an Preisgeld ausgeschüttet — ein wohl einmaliger Betrag für einen Damen-Grand-Prix in Deutschland.

Dadurch hoffen die Colours noch die eine oder andere Topspielerin anlocken zu können. Turnierstart ist an beiden Tagen um 11 Uhr. Zuschauer sind im Vereinsheim (Reisholzer Werftstraße 25a) herzlich willkommen, der Eintritt ist kostenlos.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort