1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Bezirksliga: Eller 04 muss sich mit Platz drei zufrieden geben​

Fußball-Bezirksliga : Eller muss sich mit Platz drei zufrieden geben

VfL Benrath legt mit 5:1-Sieg Punktlandung hin – und bleibt drin.

TuS Grevenbroich - TSV Eller 04 5:7

Kein Happy End gab es für den TSV Eller 04. Trotz des 7:5-Sieges über Absteiger TuS Grevenbroich verpasste Eller als Tabellendritter die Relegationsrunde um den Aufstieg in die Landesliga. „Wir haben es in diesem Jahr leider nicht geschafft, die Vorlagen der Konkurrenten zu nutzen. So ist Fußball. Im nächsten jahr nehmen wir einen neuen Anlauf“, versprach Trainer Kerim Kara. Nico Stracke (5., 10., 25.), Sam Weiler (15.) und Baschar El Fayyad (30.) schossen schnell einen 5:0-Vorsprung heraus. Als dann aber durchsickerte, dass der zweitplatzierte Konkurrent VfB Hilden II in Unterrath nichts anbrennen ließ, ließ auch die Spannung bei Eller nach. So wurde es ein vogelwildes Spiel, in dem El Fayyad (55., 90.) auch noch zweimal traf.

VfL Benrath - DJK Gnadental 5:1

Eine Punktlandung legte der VfL Benrath hin. Mit dem 5:1-Heimsieg über die DJK Gnadental kletterte das Team von Frank Stoffels im letzten Moment noch auf den ersten sicheren Nicht-Abstiegsplatz. Sascha Willms (23., 58.), Shohei Yamashita (52.), Dylan Wackes (71.) und Yannick Krohn (78.) machten die Tore für die Schlossstädter.

Sparta Bilk - Lohausener SV 7:1

Leichtes Spiel hatte Sparta Bilk zum Abschluss gegen den Lohausener SV. Die Gäste waren bei hochsommerlicher Hitze offenbar nicht mehr gewillt, noch ernsthaften Widerstand zu leisten und ließen von stark ersatzgeschwächten Gastgebern abschießen. Neben Dreifachtorschütze Naoshi Shigematsu trug sich bei Sparta auch der im Sturm eingesetzte Torwart Max Schnabel zweimal in die Torschützenliste ein.

TSV Bayer Dormagen - TV Kalkum-Wittlaer 5:1

Gedanklich schon in der Sommerpause war der TV Kalkum-Wittlaer in der Partie in Dormagen. „Das Spiel war katastrophal. Wir haben auch in der Höhe verdient verloren“, sagte Wittlaers sportlicher Leiter Holger Sturm. Erst in der Nachspielzeit markierte Morten Müller das Ehrentor.

SG Unterrath - VfB Hilden II 0:4

Sportlich in den Hintergrund geriet die 0:4-Heimniederlage der SG Unterrath gegen Vizemeister VfB Hilden II. Aufgrund des Todes von Vorstand Michael Kämpgen spielte die SGU mit Trauerflor. „Das ist für die Familie und für uns ein bitterer Verlust. Wir fühlen und trauern mit den Angehörigen“, sagte Vilson Gegic nach seinem letzten Spiel als SGU-Trainer.