Ben Halloran im Pech

Australier vom Nationalcoach wieder ausgeladen.

Düsseldorf. Ben Halloran ist es anzumerken, dass er langsam ein wenig verzweifelt. Nach einem ersten sehr guten Jahr bei der Fortuna mit sechs Treffern und einigen Tor-Vorbereitungen will in diesem Jahr nicht viel funktionieren. Dennoch macht ihm Oliver Reck Mut und gibt ihm immer wieder eine Chance. „Dass er jetzt vom australischen Nationaltrainer wieder ausgeladen wurde, hilft ihm jetzt nicht unbedingt“, sagte Reck, der darauf hofft, dass Halloran jetzt zwei Wochen gut trainieren kann.

Reck hat deshalb ein langes Gespräch mit dem Australier geführt. „Auch die Strapazen der WM hat er offensichtlich noch nicht gänzlich verkraftet. Er ist eben noch jung.“

Deshalb würde Halloran jetzt die Leichtigkeit im Spiel fehlen. Daran soll nun verstärkt gearbeitet werden.