Bei Schwarz-Weiß Köln gelingt ein Derbysieg

2. Bundesliga Hockey : DSD: Gut gekämpft, verdient gewonnen

Hockey Ein wichtiger Derby-Erfolg in der 2. Bundesliga im Kampf um den Klassenerhalt.

Die Hockeyherren des Deutschen Sportklubs Düsseldorf konnten am Sonntag ihren zweiten Saisonsieg einfahren. Beim KHTC Schwarz-Weiß Köln setzten sich die Grafenberger mit 2:1 (1:0) durch, stehen allerdings aufgrund eines Kantersiegs des Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt, der TG Heimfeld, die punktemäßig aufholen konnte, erneut auf einen Abstiegsplatz.

Kölner Strafecken bringen keine Gefahr für das DSD-Tor

Gegen die favorisierten Kölner gingen die Düsseldorfer in der 26. Spielminute durch Tassilo Busch in Führung und bauten diese direkt zu Beginn der zweiten Spielhälfte aus. In der Folge konnten die Düsseldorfer wie auch schon in der vergangenen Woche in Hamburg auf eine gute Defensive setzen und brachten die Führung über die Zeit, obwohl dem Gastgeber in der 58. Minute der Anschlusstreffer gelang und die Hausherren in der Schlussminute noch eine Strafecke zugesprochen bekam.

„Wir haben heute auch davon profitiert, dass Köln heute keine so starken Strafecken hatte, doch generell haben wir gut gekämpft und uns den Sieg verdient“, freute sich Kapitän Benedikt Federlin. In der kommenden Woche spielen die Düsseldorfer gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, den Kahlenberger HTC. Die Partie wird aufgrund aktueller Umbauarbeiten beim DSD auf der Anlage des DHC am Seestern ausgetragen.