1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Beachvolleyball: Düsseldorfer Sven Winter verpasst Turniersieg

Beachvolleyball : Sven Winter verpasst Turniersieg

Am Wochenende gingen die vorerst letzten Beachvolleyball-Turniere an den Plätzen neben der Arena zu Ende. Und fast hätte ein Düsseldorfer jubeln dürfen.

Zwei Monate lang war Düsseldorf das Beachvolleyball-Zentrum Deutschlands. Zunächst mit der Beach Liga, dann mit Top-Acht- und DM-Qualifikationsturnieren für die Frauen und Männer. Am Sonntagnachmittag fand der Beachvolleyball-Sommer mit dem Finale des Top-Acht-Turniers sein Ende. Und zum Abschluss war noch einmal ein Düsseldorfer Akteur mittendrin. Sven Winter von der DJK Tusa 06 erreichte an der Seite seines Interimspartners Nejc Zemljak das Endspiel gegen Julius Thole/Alexander Brouwer. Dort unterlagen der 22-Jährige und der Slowene jedoch mit 14:21 und 17:21.

Auf hohem Niveau messen durfte sich auch das junge Tusa-Duo mit Moritz Klein und Rudy Schneider. In Pool A des Qualifikationsturniers für die Deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand belegten die Düsseldorfer nach einem Sieg und zwei Niederlagen immerhin Platz drei, verpassten damit aber die Finalrunde.

Neun Düsseldorfer Starter fahren zur DM

Nun ziehen die Beachvolleyballer weiter. Zunächst geht es nach Hamburg zur finalen Chance der Form-Überprüfung. An der Elbe werden auch die letzten Tickets für die DM ausgespielt, die vom 3. bis 6. September an der Ostsee stattfindet.

Gleich neun Düsseldorfer Starter werden dort aufschlagen: Anja Hoja und Stefanie Klatt, Svenja Müller und Sarah Schulz, Karla Borger und Julia Sude sowie Kira Walkenhorst (mit Anna-Lena Grüne) bei den Frauen und Sven Winter mit seinem angestammten Partner Alexander Walkenhorst bei den Männern.

(tke)