Basketball: Sasa Zivanovic hört bei den Magics auf

Basketball: Sasa Zivanovic hört bei den Magics auf

Verletzt und enttäuscht: Der 27-Jährige lässt seinen Vertrag auflösen.

Düsseldorf. Sasa Zivanovic macht als Profi Schluss. Der Basketballer von Zweitligist ART Magics ist enttäuscht über die Entwicklung der vergangenen Wochen: "Wie die Stadt jetzt ihren größten Verein hängen lässt, ist sehr traurig", sagt der 27-Jährige, der seit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga 2002 bei den Magics spielte. Zivanovic absolvierte im vergangenen Dezember beim 88:105 in Rhöndorf sein letztes Spiel, war im Januar am Knie operiert worden und könnte frühestens Ende März wieder trainieren. Deshalb verzichtet er mit seiner sofortigen Vertragsauflösung auf sein Gehalt ab Januar, um dem finanziell gebeutelten Klub zu helfen. Magics-Geschäftsführer Klaus Wischnitzki bedauert die Entscheidung: "Sasa hat unglaublich viel für die Magics und den Klub geleistet." Zivanovic wird am letzten Spieltag offiziell verabschiedet.

Mehr von Westdeutsche Zeitung