Baseball Senators verteidigen die Tabellenführung

Düsseldorf · Das Baseball-Team spielt schwächer als zuletzt, gewinnt aber dennoch gegen Marl.

 Vor allem die Defensive der Senators (r.) war gegen Marl in Form.

Vor allem die Defensive der Senators (r.) war gegen Marl in Form.

Foto: Bartsch,G. (b13)

„Hauptsache beide Spiele gewonnen“ , dachten sich die Baseballspieler der Düsseldorf Senators nach dem jüngsten Doppelspieltag. Denn am Ende eines langen Tages auf der heimischen Anlage an der Südallee in Benrath konnte es ihnen egal sein, wie sie die Tabellenführung der NRW-Liga verteidigt hatten. Das Wichtigste war die Tatsache, dass sie weiter oben stehen und vom Durchmarsch in die zweite Liga träumen können.

Und dennoch gab es hinterher nicht nur glückliche Gesichter bei den Düsseldorfern: Hatten die Senators noch am vorherigen Spieltag den bisherigen Tabellenführer aus Köln in beeindruckender Manier vom Thron gestoßen, so begann das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Marl anders, als erwartet. Die Marler konnten bis zum 4. Inning mithalten, 8:8 zu stand es nach etwas weniger als der Hälfte des Spiels.

Erst danach fanden die ersatzgeschwächt angetretenen Senators zu ihrem gewohnten Spiel. Ein Grund dafür war die sehr gute Defensive, in der besonders Steffen Meller mit einem sehenswert gefangenen Ball in der Mitte des Feldes hervorstach. Nicht umsonst machte ihn das zum Spieler des Spiels. Denn danach war der Widerstand der Gäste aus dem Ruhrgebiet gebrochen, die Gastgeber landeten am Ende einen verdienten 16:12-Sieg.

Durch den Erfolg endgültig wachgerüttelt, übernahmen die Benrather bei hochsommerlichsten Temperaturen im zweiten Spiel des Tages von Anfang an die Initiative und gingen schnell mit 4:0 in Führung. Die bauten sie noch zu einem 6:0 aus. Was vor allem am hervorragende Pitching von Werfer Dieter Warzecha lag, der damit zum Matchwinner im zweiten Spiel  wurde.

Trotz der zwei neuerlichen Siege  konnte Trainer Sebastian Heisters nicht mit dem Matchverlauf zufrieden sein. Ihm „fehlte die Souveränität“ im Spiel , für die nächsten Partien gegen den Tabellenzweiten Cologne Cardinals und die Solingen Alligators fordert er „eine deutliche Leistungssteigerung“. Sonst wäre die Serie von mittlerweile sieben Siegen akut gefährdet. Und mit ihr die Aufstiegshoffnungen.