1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Außenseiter Kronprinz gewinnt den 99. Großen Preis der Landeshauptstadt

Galopprennen : Kronprinz läuft allen auf und davon

Der Außenseiter gewinnt den 99. Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Mit dem Überraschungssieg des 186:1- Außenseiters Kronprinz endete am Sonntag auf dem Grafenberg der 99. Große Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf. In dem Gruppe 3-Rennen über 1700 Meter, das mit 55 000 Euro dotiert war, gewann der von Peter Schiergen in Köln trainierte Vierjährige nach einem Rennen aus dem Vordertreffen überlegen mit vier Längen gegen Ninario, der mit einer Nase vor Broderie blieb. Unter dem Franzosen Lukas Delozier verabschiedete sich Kronprinz auf der Zielgeraden von den Gegnern und lief ungefährdet dem Sieg entgegen. Auch ein zuvor erfolgter Fehlstart konnte den Erfolg des Außenseiters nicht verhindern.

Im zweiten Tageshöhepunkt, dem mit 25 000 Euro dotierten Winterkönigin-Trial über 1500 Meter, siegte mit Romsey eine englische Gaststute vor Soundmachine und Flamingo Girl. Hughie Morrison trainiert die vom Franzosen Gerald Mosse gerittene Zweijährige im englischen Newbury. „Es ist schön bei Euch. Wir kommen wieder“, resümierte der erstmals in der Landeshauptstadt anwesende Galoppertrainer von der Insel.

Kräftiger Regen begleitete das Saisonfinale auf der Düsseldorfer Galopprennbahn.  Noch einmal standen acht Rennen auf dem Programm. Kultjockey Andrasch Starke gewann zwei Prüfungen. Er wird nach seinem am Montag startenden Japan-Engagement neuer Stalljockey im Kölner Erfolgsquartier von Trainer Henk Grewe. Auch der Vorstand des Düsseldorfer Reiter und Rennvereins erfährt mit Klaus Allofs prominente Verstärkung. Der ehemalige Fußball-Nationalspieler aus Gerresheim gilt seit Jahrzehnten als galoppaffin, hat sich als Züchter und Besitzer einen Namen gemacht.

Auf der Rennbahn in Meran schaffte Grafenberg-Galopper Max’s Spirit aus dem Quartier von Trainer Sascha Smrczek derweil etwas Besonderes. Als Dritter mit Donja Daroszewski im Sattel sicherte sich der Wallach des Stalles Hip House als 11:1–Aussenseiter diesen Erfolg. Dass eine Frau im Rennsattel eines Hindernispferdes aus Düsseldorf eine Gruppe 1-Platierung schafft, gilt als Novum.