1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Aufsteiger Rath peilt den Klassenerhalt an

Aufsteiger Rath peilt den Klassenerhalt an

Trainer Shepherd hat nur wenige Alternativen.

Düsseldorf. Trainer Robert Shepherd hat einen klaren Auftrag: Der einstige Basketball-Profi soll den ART 77/90 in der 2. Regionalliga zum Klassenerhalt führen. Mehr sei nicht drin für den Oberliga-Meister und Aufsteiger, sagt Shepherd und beklagt dabei den Abgang von etlichen Leistungsträgern, darunter Kelly Powe und Gerald Johnson. „Die Jungs sind mit ihrer Erfahrung und Klasse kaum zu ersetzen. Das müssen wir als Team auffangen.“ Von den Zielen im Frühjahr, dass sich der ART mittelfristig zum Regionalliga-Aufstieg mit Fernziel 2. Liga „Pro B“ entwickeln wolle, sei man vor dem ersten Saisonauftakt am Samstag gegen die SG Aachen (18.30 Uhr, Terstegenstraße) weit entfernt. „Das ist dieses Jahr überhaupt kein Thema.“

Denn Shepherd stehen nur sieben Akteure zur Verfügung, einzige Zugänge sind Gregor Kottmann (Verberger TV/2. Regionalliga) für die „großen“ Positionen unter dem Korb und Flügelspieler Lenny Weichsel (Bayer Uerdingen/2. Regionalliga). Dass die Mannschaft noch mit einem US-Amerikaner verstärkt wird, ist derzeit nicht in Sicht, die finanziellen Bedingungen müssen noch geprüft werden. Bis zum Wochenende könnte noch der eine oder andere Testspieler mit einer Spielerlaubnis ausgestattet werden, ansonsten sollen die Spieler aus der zweiten Mannschaft die Lücken füllen. Vorfreude empfindet Shepherd bei der Aussicht auf die Derbys mit den Giants Düsseldorf II: „Das wird ein tolles Spiel für die Düsseldorfer Basketball-Szene, und es ist hoffentlich der Beginn für etwas, das beiden Mannschaften weiterhilft.“ m.g.