Auch nächstes Jahr wird es wohl BHC-Spiele in Düsseldorf geben

Handball : Stadt mit den BHC-Spielen sehr zufrieden

Stimmung war beim Kiel-Spiel sogar noch besser.

Ein sehr zufriedenes Fazit zieht die Sportstadt Düsseldorf nach dem zweiten Auftritt des Bergischen HC am vergangenen Donnerstag gegen gegen den THW Kiel. Trotz einer etwas geringeren Zuschauerzahl gegenüber der Premiere — 5182 Zuschauer waren im Rather Dome — war die Stimmung noch besser als im ersten Spiel der Bergischen gegen die Rhein Neckar Löwen, das 6751 Handball-Fans verfolgt hatten.

„Wir freuen uns sehr, dass im zweiten Anlauf alles noch besser funktioniert hat“, erklärte Peter Kluth, der für die Sportstadt organisatorisch die Fäden gezogen hat. „Auch was Anfahrt und und die gesamten Abläufe hinter den Kulissen angeht, war es diesmal entspannter und fast perfekt.“

Auch vom Bergischen HC kam ein dickes Lob für die gute Zusammenarbeit bei der Organisation und Abwicklung der beiden „ausgelagerten Spiele“, die für den Handball-Bundesligisten wirtschaftlich ein Erfolg waren. Das gilt auch für die Wettkampfstätte. „Mit diesen Spielen und dem Handball-Supercup im August hat sich gezeigt, dass der Dome nicht nur für Eishockey eine ideale  Sportstätte darstellt“, sagte Kluth.

Verhandlungen über eine Rückkehr der Bundesliga-Handballer aus Solingen und Wuppertal in der kommenden Saison laufen zwar noch nicht. Aber es gilt als sicher, dass der BHC erneut in Düsseldorf spielen wird. Ob es dann wieder zwei oder sogar drei Spiele sein werden, ist noch offen. kri