ART: Maduka und Schmidt zieht es in die USA

ART: Maduka und Schmidt zieht es in die USA

Die beiden ART-Asse erhalten nach dem Abitur ein Universitäts-Stipendium. Fiege, Wolf und Schaly haben es vorgemacht.

Düsseldorf. Die beiden ART-Mittelstreckler Fabian Fiege (21) und Julien Wolf (21) sowie Kugelstoßer Yannick Schaly (21) haben den Schritt gewagt und studieren bereits im dritten Jahr an der University of Memphis in den USA. Die ART-Sprinterin Jessie Maduka (18) und Diskuswerfer Kai Uwe Schmidt (20) folgen. Beide erhalten nach überstandenem Abitur jeweils ein Stipendium: Maduka an der University of California in Los Angeles, Schmidt an der Abilene Christian University in Texas. Momentan stecken Maduka (am Görres-Gymnasium) und Schmidt in Krefeld mitten in den Abschluss-Prüfungen.

... Kai Uwe Schmidt. Foto: Archiv

Statt finanzieller Unsicherheit nach dem Schulabschluss und eher bescheidener Förderung in Deutschland haben die jungen ART-Asse in den USA für vier Jahre eine materielle Absicherung über Stipendien von bis zu 70 000 Dollar jährlich. „Der ART Düsseldorf bietet als Vorreiter in Deutschland in Kooperation mit Scholarbook, dem führenden Anbieter für Leichtathletik-Stipendien in den USA, gezielt Stipendien für seine Sportler an, die an einem Studium interessiert sind“, teilt der ART mit.

Auch der ART-Läufer und Scholarbook-Gründer Simon Stützel war selber bei seinem Bachelor-Studium in Mannheim sportlich hängengeblieben. Seinem Wechsel in die USA folgte eine deutliche Steigerung: mehr Training, mehr Zeit und eine stärke Laufgruppe.

Fabian Fiege, Julien Wolf und Yannick Schaly studieren bereits im dritten Jahr an der University of Memphis. Der 21 Jahre alte Fiege startete zuletzt bei den Conference-Meisterschaften in New York über 800 Meter und belegte in neuer Hallen-Bestzeit von 1:50,93 Minuten den zweiten Rang hinter Drevan Anderson Kaap (Houston/1:50,33 Minuten).

Fiege hatte beim Start gepatzt und musste fast das gesamte Feld von hinten aufrollen. Schaly (ART) wurde nach überstandener Schulterverletzung beim Kugelstoßen mit 17,28 Metern Dritter. Im Vorjahr hatte er bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm mit 17,51 Metern Platz elf belegt. Wolf kam im Meilen-Finale nach 1609 Metern in 4:16, 98 Minuten als Elfter ins Ziel.

Mehr von Westdeutsche Zeitung