1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fortuna Düsseldorf: Aksoy muss Fortunas U23 umbauen - Schijns debütiert im Tor

Fortuna Düsseldorf : Aksoy muss Fortunas U23 umbauen - Schijns debütiert im Tor

Fortunas U23 trifft am Samstag auf den SC Verl. Trainer Taskin Aksoy muss sein Team auf mehreren Positionen umbauen.

Düsseldorf. Taskin Aksoy wird die Nachrichten rund um die Fußballprofis unter der Woche aufmerksam verfolgt haben. Die Verletzung von Michael Rensing sowie die Ausleihen von Marlon Ritter (zum SC Paderborn) und Emmanuel Iyoha (zum VfL Osnabrück) haben direkt und indirekt Einfluss auf Fortunas U 23. Die Offensivkräfte Ritter und Iyoha zählten an den ersten drei Spieltagen der Regionalliga West regelmäßig zum Kader der „Zweiten“, sofern sie nicht verletzt waren.

Der Ausfall von Rensing verhilft dem bisher ausschließlich in der „Zweiten“ eingesetzten Keeper Tim Wiesner an diesem Wochenende zu einem Platz auf der Ersatzbank. Folglich muss Taskin Aksoy sein Team am Samstag gegen den SC Verl (14 Uhr, Flinger Broich) im Vergleich zur Vorwoche auf mindestens drei Positionen umbauen.

Das Testspiel gegen den ASV Wuppertal am Mittwoch wird dem Fußballlehrer daher durchaus in die Karten gespielt haben. Auch wenn der klar mit 7:0 in die Schranken gewiesene Bezirksligist kein ernsthafter Maßstab war, wird Aksoy mit Zufriedenheit zur Kenntnis genommen haben, dass die potenziellen Ersatzleute für Ritter und Iyoha noch wissen, wo das Tor steht. Mit Shunya Hashimoto, Sergen Sezen und Kaito Miyake trafen gleich drei Akteure doppelt. Moritz Montag erzielte das siebte Tor. Im Tor stand nach überstandener Verletzung Max Schijns. Der Niederländer steht am Samstag auch vor dem Pflichtspieldebüt im Dress der Rot-Weißen.