1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Agon kommt gegen Hilden 05/06 unter die Räder

Agon kommt gegen Hilden 05/06 unter die Räder

BV 04 zeigt Moral beim 3:3 in Eller. Der Rather SV verliert die Tabellenführung wieder.

TSV Eller 04 — BV 04 3:3 (1:1)

Für den BV 04 war das 3:3 beim TSV Eller 04 im Abstiegskampf eigentlich zu wenig. Dennoch war der neue Trainer Dragan Dasovic zufrieden mit seiner Elf. „Wir sind auf einem guten Weg. Die Jungs haben zweimal einen Rückstand aufgeholt. Mit dieser Moral blicke ich optimistisch nach vorne“, sagte Dasovic. BV-Stürmer Mustafa Kalkan, in der Vorwoche mit drei Treffern noch der Matchwinner, war diesmal der Pechvogel. Er vergab im ersten Abschnitt drei Chancen. So stand es nach Treffern von Vitali Golik für Eller (8.) und Pascal Ryboth (31.) zur Pause nur 1:1. Eller bestrafte die Fahrlässigkeit des BV kurz nach dem Seitenwechsel mit dem 2:1 durch Dennis Ordelheide (46.). Nach dem erneuten Ausgleich durch Stefos Panagiotis (65.) stand der Unparteiische im Mittelpunkt. Er gab zunächst einen strittigen Foulelfmeter für den BV, den Ryboth zum 3:2 verwandelte (80.), und zeigte nach einem angeblichen Handspiel auch noch für Eller auf den Punkt. Kerim Kara traf zum 3:3 (84.).

Die SG Unterrath hat die Abstiegsränge in der Fußball-Bezirksliga verlassen. Auch die „Mannschaft der Stunde“, der SV Hösel, konnte die Elf von Volker Alsleben nicht stoppen und unterlag verdient mit 2:1. „Wir haben den SV Hösel heute auseinander genommen und hätten schon zur Pause hoch führen müssen“, sagte ein zufriedener Volker Alsleben. Dabei begann die Partie aus Sicht der Platzherren denkbar schlecht. Weil Torhüter Matthias Schleicher zu zögerlich agierte, konnte Hösels Dominik Woeske schon nach wenigen Sekunden zur Führung einschieben. „Danach hat die Mannschaft jedoch eine tolle Reaktion gezeigt“, konstatierte Alsleben. Hakan Simsek verwandelte einen Freistoß zum Ausgleich (15.). Das Siegtor nach feiner Vorarbeit von dessen Bruder Ömer Simsek erzielte Nana Kwame (23.). Gegen eine überlegene SGU verhinderte Hösels starker Keeper Sebastian Rekzeh ein höheres Resultat.

Wie gewonnen, so zerronnen. Der Rather SV ist die erst in der Vorwoche eroberte Tabellenführung schon wieder los. Beim SC Reusrath rannte die Elf von Christian Schmitz früh einem Rückstand hinterher (2., 36.). Die Anschlusstore von Ben Abelski zum 1:3 (72.) und 2:3 (86.) reichten am Ende nicht.

Ein Debakel erlitt Agon 08. Wer auf eigenem Platz gegen einen direkten Konkurrenten wie Hilden 05/06 mit 0:8 (0:2) unter die Räder kommt, der darf sich nicht wundern, dass er auf einen Abstiegsplatz durchgereicht wird. In dieser Verfassung werden die Mörsenbroicher den Gang in die Kreisliga A nicht verhindern können. Der erst im Laufe der Saison verpflichtete Trainer Michael Hecker scheint den Trend nicht stoppen zu können. Schon jetzt wird über dessen Nachfolge im Sommer spekuliert.