3. Liga: Fortunas Handball-Damen sind weiterhin ungeschlagen​

Frauen-Handball : Fortuna-Damen sind weiterhin ungeschlagen

Eine starke zweite Hälfte bringt den verdienten Sieg.

Fortunas Handball-Damen setzen den Höhenflug in der 3. Liga West fort. Gegen die Bundesliga-Reserve der HSG Blomberg-Lippe setzte sich der Aufsteiger vor 200 Zuschauern daheim mit 26:20 (11:16) durch. Nach dem dritten Spieltag belegt das Team von Ina Mollidor Platz drei. Die 5:1-Punkte verdanken die Rot-Weissen einer bärenstarken (Abwehr-)Leistung im zweiten Durchgang gegen Blomberg-Lippe sowie der überragenden Keeperin Katja Grewe.

Schon in der ersten Hälfte zeigten die Rot-Weissen nach einem schnellen 1:4-Rückstand ihre Willensstärke. Mit einem 6:0-Lauf drehte das Heimteam die Partie und führte in der 13. Minute mit 7:4. Doch die schnellen Gäste-Spielerinnen, die in Vivien Chantal David einen starken Rückhalt hatten, zogen das Tempo an und gingen erneut mit 10:8 in Front. In der Schlussphase kassierten die Rot-Weissen einfache Gegentore und lagen nach dreißig Minuten mit 11:16 im Rückstand.

Was das Mollidor-Team im zweiten Durchgang zeigte, sorgte bei Gäste-Coach Björn Piontek für Kopfschmerzen. Die Fortuna spielte den Gegner an die Wand – vor allem dank einer starken Defensive. Mit 15:4 wurde die zweite Halbzeit gewonnen und die Punkte vier und fünf in der 3. Liga West waren gesichert. Trainerteam und Spielerinnen ließen sich zurecht feiern.

Mehr von Westdeutsche Zeitung