1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

2. Hockey-Bundesliga: DSD Düsseldorf holt Punkt in letzter Minute

Hockey : DSD holt Punkt in letzter Minute

Das 3:3 gegen Hannover reicht aber noch nicht für den Klassenerhalt in der zweiten Hockey-Bundesliga.

Im Duell der Aufsteiger der zweiten Hockeybundesliga trennten sich die Herren des DSD vom DHC Hannover 3:3. So verpasste es die Mannschaft von Tobias Bergmann, sich vorzeitig den Klassenerhalt zu sichern. „Wir haben die Möglichkeit heute nicht genutzt, aber vielleicht ist auch der Punkt am Ende viel wert“, sagte Bergmann, dessen Mannschaft als leichter Underdog in die Partie gegangen war. Hatten sich die Gäste doch als noch stärkerer Liganeuling als der DSD (acht Punkte mehr) präsentiert und sich bis auf Rang sechs vorgearbeitet.

Dennoch legten die Grafenberger durch Henrik Mertgens und Max Krawczak im ersten Viertel vor, ließen dann aber weitere Großchancen aus, was die Gäste mit dem Anschlusstreffer bestraften. Nach Wiederanpfiff demonstrierten die Hannoveraner dann ihre Stärke und drehten die Partie im letzten Viertel innerhalb von drei Minuten zum 2:3. Bergmann riskierte alles und brachte einen zusätzlichen Feldspieler anstelle des Torwarts. Daniele Cioli verwandelte eine Strafecke in der letzten Minute zum 3:3.

„Ich bin stolz darauf, dass wir nach dem 2:3 nicht aufgegeben haben“, freute sich Bergmann, der positiv auf die schwierige Partie gegen SW Köln blickt. Die Düsseldorfer rangieren davor auf dem siebten Platz und haben zwei Spieltage vor Schluss vier Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.