1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fußball-Landesliga: 2:2 nach turbulenter Schlussphase in Benrath

Fußball-Landesliga : 2:2 nach turbulenter Schlussphase in Benrath

Beim Remis gegen Aufstiegsfavorit Baumberg gehen die Gastgeber in der letzten Minute in Führung und kassieren noch den Ausgleich.

Düsseldorf. Der VfL Benrath hat sich in der Fußball-Landesliga binnen weniger Tage den Ruf eines „Favoritenschrecks“ erarbeitet. Fünf Tage nach dem überraschenden 2:0-Auswärtssieg beim FC Remscheid brachten die Schlossstädter gestern Nachmittag auch den großen Aufstiegsfavoriten Sportfreunde Baumberg ins Straucheln. Auch wenn der stark besetzte Oberliga-Absteiger mit dem Ausgleichstor in allerletzter Minute noch einen Punkt aus Benrath entführte, sprach VfL-Trainer Frank Moeser im Anschluss von einem „extremen und geilen“ Spiel.

Extrem waren in Benrath nicht nur die Emotionen in diesem Duell zweier Nachbarn. Auch physisch stießen die Akteure angesichts der Witterung an ihre Grenzen. Baumbergs Trainer Salah El Halimi musste schon zur Pause zwei Akteure aufgrund von Kreislaufproblemen auswechseln. Zu diesem Zeitpunkt führten die Gäste durch den Treffer von Miguel Lopez-Torres noch mit 1:0.

Benrath gab sich jedoch nicht auf und schlug durch Mario Stoffels zurück. Der technisch beschlagenen Mittelfeldspieler drehte gegen seinen Ex-Verein auf. Beim 1:1 bestrafte Stoffels einen Patzer von Keeper Tobias Bergen mit einem Schuss aus rund 25 Metern (75.). Das 2:2 machte Stoffels mit einem feinen Heber aus vollem Lauf (90.). Die Freude über das Führungstor verstummte zunächst schnell, weil auch Baumbergs Milan Dehnen noch einen Distanzschuss im Köcher hatte (90.). Doch schon nach dem Schlusspfiff kehrte beim VfL der Stolz über ein starkes Spiel zurück.