1:5 — Stoffels kritisiert die Ansetzung

1:5 — Stoffels kritisiert die Ansetzung

Nach drei Spielen in Folge ohne Niederlage wurde Fußball-Landesligist VfL Benrath während seiner Aufholjagd im Tabellenkeller jäh gestoppt. Beim direkten Konkurrenten VSF Amern setzte es für die Schlossstädter eine klare 1:5 (1:1)-Niederlage.

„Ich will das nicht als Alibi heranziehen, aber die Ansetzung dieses Spiels unter der Woche war für uns als Auswärtsmannschaft natürlich unglücklich“, sagte Benraths Trainer Frank Stoffels. Nicht alle Spieler kamen im Berufsverkehr pünktlich zur Anlage, so dass Stoffels kurzfristig Änderungen in der Startelf vornehmen musste. Zudem haderten die Gäste mit Schiedsrichter Topcu, der nach einer Stunde beim Stand von 1:1 — Mario Stoffels hatte Amerns Führung (33.) prompt egalisiert (38.) — ein Handspiel von Sergio Percoco gesehen haben wollte (59.). „Dieser Strafstoß war ein Witz“, klagte Stoffels. Benrath musste nach dem 1:2 ein höheres Risiko gehen und wurde in der Schlussphase ausgekontert. Jetzt sind es wieder drei Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz.

VfL Benrath: Mahn - Percoco, Inagaki, Kaya, Krohn, Reuter, Yamashita, Vettraino (33. Bajrektarevic ), Wackes, Demba (78. Sahin), Stoffels magi