1:3 — Der VfL Benrath enttäuscht gegen Remscheid

Stoffels-Team verliert an Boden im Abstiegskampf. MSV Düsseldorf besiegt das Schlusslicht Meerbusch II.

1:3 — Der VfL Benrath enttäuscht gegen Remscheid
Foto: homü

In der Fußball-Landesliga musste der VfL Benrath nun auch den FC Remscheid in der Tabelle an sich vorbei ziehen lassen. Das frühe Führungstor durch Dylan Wackes (6.) hielt zwar bis zur Pause. Danach belehrten die Spieler des FC Remscheid aber diejenigen Skeptiker, die in den letzten Wochen einen Bruch zwischen Mannschaft und Trainer erkannt haben wollten. Alexsandar Stanojevic brachte die Gäste direkt nach dem Seitenwechsel per Doppelschlag nach vorne, in der 47. und 49. Minute.

Nach dem 1:3 (82.) gelang Dowan Kim in der Nachspielzeit nur noch der Anschlusstreffer für den VfL.

VfL Benrath: Pitzer - Reuter, Wackes, Kaya, Hering, Adomako, Stoffels, Kim, Dames, van Beuningen, Neuen

Tore: 1:0 (6.) Wackes, 1:1, 1:2 (47., 49.) Stanojevic, 1:3 (82.) Krzanowski, 2:3 (90.) Kim

Dass es gegen das punktlose Schlusslicht TSV Meerbusch II keine Schönheitspreise zu gewinnen gäbe, war Mohamed El Mimouni vor dem Anpfiff klar. Deshalb nahm der Trainer des MSV Düsseldorf den glanzlosen 2:0-Sieg auch zufrieden zur Kenntnis. „Wir könnten hier doch eigentlich nur verlieren. Ich hole lieber drei Punkte und spiele nicht ganz so gut, als wenn ich gut spiele und verliere“, sagte der Trainer des MSV. Für die MSV-Mühen im Aufsteigerduell war aber auch der TSV verantwortlich, der besser als ein Tabellenletzter agierte. Letztlich reichten dem Gastgeber zwei blitzsaubere Angriffe über die Flügel. In der Mitte standen Enes Öz (36.) und Salim Jaha (59.) genau richtig.

MSV: Anthony - Uzunlar, Heuer (79. Fey), S.Jaha, Sumbunu, Cakir, El Fayyad, Bahuch, Hyseni, Ait-Ali (77. Azirar), Öz, Tore: 1:0 (36.) Öz, 2:0 (59.) S.Jaha