1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Düsseldorf: 1:2 gegen Ammern: Benrath patzt hinten und vorne

Düsseldorf : 1:2 gegen Ammern: Benrath patzt hinten und vorne

Düsseldorf. Wer hinten patzt und vorne nicht trifft, hat geringe Chancen, ein Fußballspiel zu gewinnen. Das musste am Samstagnachmittag auch der VfL Benrath wieder erfahren. Zwar sah Trainer Frank Stoffels sein Team bei der 1:2-Heimniederlage gegen VSF Amern um „einen verdienten Punkt“ gebracht.

Letztlich stand sich der abstiegsbedrohte Landesligist aber wieder selbst im Weg.

Beim 0:1 ließ Benraths Torhüter Pascal Pitzer einen Freistoß aus größerer Distanz passieren (9.). „Der war vermutlich nicht unhaltbar“, monierte Stoffels. Vor dem letztlich entscheidenden 1:2 (69.) war ein mutiger Rückpass auf Pitzer Ausgangspunkt zum letztlich gegebenen Foulelfmeter. Dazwischen hatte Yannick Krohn ebenfalls per Strafstoß ausgeglichen (40.) für den keineswegs schlechteren VfL. Doch dieser Treffer genügte nicht. „Wir machen neben unseren individuellen Fehlern auch vorne zu wenig aus unseren Möglichkeiten“, kritisierte Stoffels, dessen Team auf dem Relegationsrang liegend wohl bis zum Schluss um den Ligaverbleib zittern muss.

VfL Benrath: Pitzer - Percoco, Diankanu, Appiah, Lippa, Stemmer, Adomako (84. Neuen), Dames, Stoffels, Krohn, Peponis (73. Willms)

Tore: 0:1 (9.) Kapell, 1:1 (40., Strafstoß) Krohn, 1:2 (69., Strafstoß) Busen magi