Liegestühle und Schaukeln für den Biergarten an der Rheinterrasse

Freizeit : Liegestühle und Schaukeln für den Biergarten an der Rheinterrasse

„Rheinblick 33“ ist am Sonntag bei mildem Frühlingswetter in die Saison gestartet. Die bringt einige Neuheiten für Besucher mit sich.

Einen perfekten Start in die Biergartensaison gab es am Sonntag an der Rheinterrasse: Bei 20 Grad und reichlich Sonne eröffnete am Mittag einer der schönsten Biergärten der Stadt, der „Rheinblick 33“. Unter schattenspendenden Platanen und Sonnenschirmen konnten die Gäste auf Bierbänken und in Liegestühlen die Frühlingssonne und den Blick auf den Rhein genießen. Dazu gab es dezente Loungemusik, Würstchen vom Grill und Alt vom Fass.

Vor vier Jahren hatte Carla Stockheim, Enkelin von Unternehmensgründer Heinz Stockheim, begonnen, den Biergarten aufzupeppen. „Wir wollen eine harmonische Einheit von Tradition und Moderne schaffen. Deshalb gibt es bei uns neben Holztischen und -bänken auch einen Loungebereich, den wir sukzessive erweitern.“ Live-Musik und „akustische Donnerstage“ sowie weitere Komfortzonen wie Schaukeln sind geplant. „Im Sommer ist überall Party, wir wollen hier einen Ort zum Genießen und entspannten Outdoor-Chillen anbieten“, formuliert Stockheim. Zu den Gästen zählen hauptsächlich Düsseldorfer, so hat sie es  schon im letzten Jahr beobachtet. „Die Besucher von außerhalb besuchen meist die Kasematten.“

Der Andrang am Eröffnungstag  war groß. Schon am Mittag waren alle 300 Plätze besetzt, am Nachmittag schwatzten und lachten die Besucher dann auch entlang der Mauer hinter der Rheinterrasse und an der Treppe bis zum Unteren Rheinwerft.

Vor der Strandbude bildeten sich lange Schlangen. Neben Alt (2,80 Euro) und Pils (3,50) vom Fass sind auch diverse Schorlen (ab 3,50) sowie Weißwein, Rosé und Rotwein (ab 22 Euro pro Flasche) im Angebot. Der Foodtruck bietet ofenfrische Laugenbrezel, Frikadellen, Currywurst und Fritten an.

„Heute sind über den Tag verteilt rund  5000 Gäste hier gewesen“, schätzt Stockheim. Radfahrer, Spaziergänger, Besucher des Fischmarktes, Familien, Freunde und Gassigeher waren dabei. „Gepflegte Getränke, leckere Snacks, dezente Musik und freundliches Personal – was will ich mehr?“, fragt Holger Grigoleit (41), der mit seinem Hund Station im Rheinblick 33 gemacht hat. „Das beste überhaupt ist hier der Sonnenuntergang“, berichtet Veronika Krämer (61) und ihr Mann Gerd fügt hinzu: „Hier gibt es weder nervige Junggesellenabschiede noch Ballermanntouristen aus der Altstadt.“

Der Biergarten ist täglich von 16 bis 22 Uhr geöffnet, samstags und sonntags von 14 bis 22 Uhr, allerdings nur bei schönem Wetter und das beginnt für Carla Stockheim bei zwölf Grad mit Sonnenschein. „Ob wir geöffnet haben, wird bei facebook kommuniziert und auch angezeigt, wenn man rheinblick 33 über google eingibt.“  Stockheim hofft auf einen schönen Sommer, dann will sie die Öffnungszeiten sogar bis Mitternacht ausweiten.

Mehr von Westdeutsche Zeitung