1. NRW
  2. Düsseldorf

Liebstes Heine-Zitat 2017 ermittelt

Liebstes Heine-Zitat 2017 ermittelt

240 HHU-Mitglieder haben ihren Favoriten gewählt.

Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf haben ihr liebstes Heine-Zitat gewählt. Anlass: der Geburtstag des Namensgebers der Universität am 13. Dezember. Rund 240 gültige Stimmen sind eingegangen. Die Mitglieder der Universität wählten im Jahr 2017 einen Ausspruch aus Heinrich Heines „Ideen. Das Buch Le Grand“: „Die Worte sind dazu da, unsere Gedanken zu verbergen.“

Es ist das siebte Mal, dass an der Universität über das liebste Zitat ihres Namensgebers (Archivfoto der Statue auf dem Uni-Campus: DY) abgestimmt wurde. Die Vorjahressieger waren: „Wer nie im Leben töricht war, ein Weiser war er nimmer“ (2016), „So ein bisschen Bildung ziert den ganzen Menschen“ (2015), „Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen“ (2014), „Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen“ (2013), „Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt“ (2012) und „Wie vernünftige Menschen oft sehr dumm sind, so sind die Dummen manchmal sehr gescheit“ (2011).