Lesung: Autorin Barbara Zoeke liest aus ihrem Roman

Lesung: Autorin Barbara Zoeke liest aus ihrem Roman

Im Rahmen der Düsseldorfer Literaturtage liest die Autorin Barbara Zoeke aus ihrem Roman Die Stunde der Spezialisten vor.

Für ihr Werk wurde Schriftstellerin mit dem Brüder-Grimm-Preis 2017 von der Stadt Hanau ausgezeichnet.

Der Roman spielt im Deutschland von 1940. Max Koenig ist Professor für Altertumsforschung. Doch ein vererbtes Nervenleiden reißt ihn aus seinem beruflichen Leben und fort von seiner Familie. Er kommt in die Wittenauer Heilstätten und trifft dort auf Schwester Rosemarie, die versucht, zu helfen, wo sie kann. Und trotz seiner Hinfälligkeit wird Koenig zum Mittelpunkt einer kleinen Gruppe, der ein Studienrat mit Litanei auf die Farbe Schwarz, eine junge Pianistin mit zitternden Händen und ein Junge mit Trisomie 21 angehören. Doch Max Koenig und der Junge werden verlegt werden und fallen schließlich dem NS-Euthanasie-Programm zum Opfer.

Empathisch und erschütternd klar gelingt es der Autorin, dieses Verbrechen zu vergegenwärtigen und den Opfern, Angehörigen und Tätern eine literarische Stimme zu geben. (Foto: Annette Koroll) Heinrich-Heine-Institut, Bilker Str. 12-14. Heute, um 19 Uhr. Eintritt 7 Euro. Kartenreservierung unter Telefon 8995571 möglich.

Mehr von Westdeutsche Zeitung