1. NRW
  2. Düsseldorf

Lernen, den Beruf zu wählen

Lernen, den Beruf zu wählen

Weil sie ihren Schülern besonders gut bei der Berufswahl helfen, wurden vier Schulen mit dem „Siegel“ ausgezeichnet.

Vier Düsseldorfer Schulen sind gestern mit dem "Siegel" ausgezeichnet worden. Das Zertifikat bescheinigt der Fritz-Henkel-Schule, der Jan-Wellem-Schule und dem städtischen Schloss-Gymnasium Benrath, dass sie ihre Schüler besonders gut auf die Berufswahl vorbereiten. Die Einrichtungen dürfen sich für drei weitere Jahre "Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule" nennen. Wie diesmal schon, müssen sie sich der 25-köpfigen Jury dann erneut stellen. Die Realschule Florastraße ist erstmals unter den Gewinnern.

Die Juroren stammen aus Wirtschaft, Bildung, Verbänden, Elternschaft, Schulamt, Bezirksregierung und Arbeitsamt. Seit 2002 wird das Siegel von der Stiftung Pro Ausbildung vergeben, an insgesamt elf Schulen in der Stadt ist das Gütezeichen inzwischen angebracht.

Wichtig ist den Juroren, dass sich die Berufsvorbereitung in den Schulen stark von den vorgeschriebenen Standards abhebt. "Allein ein dreiwöchiges Berufspraktikum reicht uns nicht", sagt Andreas Degutsch, Referentin des "Siegel"-Projekts.

So würdigt die Jury etwa, wenn Schulen Lernpartnerschaften mit Unternehmen eingehen, Schülerfirmen ermöglichen, sich am Girls- oder Boys-Day zu beteiligen oder Kompetenz-Checks anbieten, bei denen die Mädchen und Jungen ihre Stärken und Schwächen in Bezug auf das spätere Berufsleben abklopfen.

Wichtig ist den Juroren bei solchen Projekten: Sie dürfen nicht einfach wild zusammengewürfelt sein, sondern müssen einem Konzept folgen, das die Schüler geradewegs auf die Berufswelt vorbereitet. Schließlich sollen sie am Ende ihrer Schulkarriere die verschiedenen Bildungswege kennen, ihre Studien- und Berufswahl begründen können sowie berufliche Alternativen kennen und berücksichtigen.

Bei der Vergabe der Zertifikate gestern in den Räumen der Metro AG - die neben der Bertelsmann-Stiftung, dem Landesschulministerium und der Unternehmerschaft Düsseldorf und Umgebung Partner des "Siegel"-Projekts ist - erhielten die Gewinner-Schulen auch eine Art Sachpreis: Die Lehrer werden eingeladen, mit Trainern ihre Konzepte zu besprechen und weitere Anregungen für die Berufsorientierung zu finden.