Kunst-Wände am Düsseldorfer Schauspielhaus werden restauriert

Kunst-Wände am Düsseldorfer Schauspielhaus werden restauriert

Die Werke von Günter Grote werden erneuert. Auch ein Möbelensemble im Foyer wird überholt.

Düsseldorf. Der Rat der Stadt hat am 19. Oktober 2017 die Sanierung der öffentlich genutzten Bereiche im Düsseldorfer Schauspielhaus sowie am 22. März 2018 den Ausführungs- und Finanzierungsbeschluss für die Dach- und Fassadensanierung beschlossen. Bei der Planung der einzelnen Maßnahmen werden sowohl die Originalplanungen von Architekt Bernhard Pfau (1902 - 1989) als auch die im Gebäude enthaltenen Kunstwerke berücksichtigt. So sollen nun auch die vier Wände, die mit Kunstwerken des Künstlers Professor Günter Grote (1911 - 1985) gestaltet sind, sowie das aus Polyestergießharz bestehende Möbelensemble im Foyer des Düsseldorfer Schauspielhauses restauriert werden.

Professor Günter Grote, der eng mit Bernhard Pfau befreundet war, hat neben den Polyesterkunstwerken das „Goldene Mosaik“ auf der Galerie und den „Eisernen Vorhang“ für das Schauspielhaus geschaffen. Allesamt interpretieren künstlerisch die Gestalt des Hauses und führen diese im Inneren fort.

Mehr von Westdeutsche Zeitung