Zentralbibliothek Düsseldorf: Buch Talk Ddorf geht in nächste Runde

Kultur Kompakt : „Buch Talk Ddorf“ geht in nächste Runde

In der Zentralbibliothek stellen Mitarbeiter und Leser ihre Lieblingsbücher vor.

Die Frankfurter Buchmesse ist vorbei. 7450 Aussteller aus 104 Ländern haben zahllose Neuerscheinungen präsentiert. Selbst für Literaturfans erweist es sich als schwierig, den Überblick zu behalten. Die Düsseldorfer Zentralbibliothek will mit ihrem Format „Buch-Talk Ddorf“ für bessere Orientierung auf dem Buchmarkt sorgen.

Am Mittwoch, 23. Oktober, um 18.30 Uhr veranstaltet die Zentralbibliothek am Bertha-von-Suttner-Platz 1 eine neue Ausgabe der Talk-Reihe. Mitarbeiter und Leser der Stadtbüchereien Düsseldorf stellen dort ihre Lieblingsbücher vor.

In kurzen Interviews mit Ute Romeike von der Hörbuch-Handlung Romeike, und Annette Krohn, Veranstaltungsmanagerin in der Zentralbibliothek – beide haben den Buch-Talk ins Leben gerufen – werden die ausgewählten Lektüren präsentiert. Frisch publizierte Romane, Sachbücher, aber auch schon längst erhältliche Buchtitel sind willkommen. Egal ob Fantasy, Krimi oder historischer Roman, Klassiker oder der liebste Lyrik-Band. Jeder Leser kann zum Buch-Experten werden.

Alle Interessierten können mitmachen. Wer sicher ein Buch vorstellen möchte, wird gebeten, sich anzumelden unter annette.krohn@duesseldorf.de oder per Telefon unter 0211 8994027.

Der Eintritt ist frei, auch spontane Zuhörer können teilnehmen. Für diese ist eine Anmeldung nicht erforderlich.

Mehr von Westdeutsche Zeitung