1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Von Mundart, Kulturbauten, Musikschule und KAP 1

Kultur Kompakt : Von Mundart, Kulturbauten, Musikschule und KAP 1

Vorschau auf den Düsseldorfer Kulturausschuss am Donnerstag.

Nach der Sommerpause läuft auch die Kulturpolitik der Landeshauptstadt wieder auf Hochtouren. Viele Themen bewegen die Gesellschaft und die Politiker. Bei dem Kulturausschuss am Donnerstag stehen somit auch eine breite Palette an Diskussionspunkten auf dem Tableau.

So fragt etwa unter anderem die CDU, wie es sich um die Ergebnisse der Veranstaltungen zum Thema Kreativräume und Stadtplanung verhält. Die SPD möchte die zukünftige soziokulturelle Nutzung des Salzmannbaus nochmal konkretisiert wissen, die Grünen fragen wiederum an, wie es um die Pflege von Kunst im öffentlichen Raum steht. Dauerthemen bleiben aber auch weiterhin auf der Agenda, so möchte die CDU wissen, wann das beauftragte Entwicklungskonzept für die städtische Clara-Schumann-Musikschule vorliegen wird. Der Oberbürgermeister hatte, laut Anfrage, angekündigt, dass es nach der Sommerpause eine Vorlage zu dem Konzept geben würde. Die CDU möchte zudem auch ein vielleicht weniger offensichtliches Thema auf die Agenda setzen: Mundart-Musik. Denn „Heimat“, heißt es, spiele eine zunehmend wichtige Rolle in der Kulturförderung. Vorstellbar wäre eine Förderprogramm speziell für Musiker, die Düsseldorfer Platt verwenden. Dringende Sanierungen an vielen Kulturbauten stehen, an, hierzu gibt es eine Beschlussvorlage – der Bedarf: 2,2 Millionen Euro. Auch Entwicklungen am KAP 1 am Konrad-Adenauer-Platz sind Thema. Die Ausstattung wird um über zwei Millionen Euro teurer. Es geht aber auch um Strategie und Zeitplanung für die Häuser am zukünftigen Kulturzentrum. Auch ein Foto-Festival 2020 ist weiterhin in Diskussion. Laki