Tom Gaebel kommt in die Tonhalle nach Düsseldorf

Kultur Kompakt : Tom Gaebel kommt in die Tonhalle

Für das Konzert gibt es noch Karten.

Alles soll unter der Dusche begonnen haben. Tom Gaebel, seinerzeit Student des Conservatorium Amsterdam, war nämlich ein veritabler Badezimmer-Caruso, oder sollte man genauer sagen: Badezimmer-Sinatra. Dort nämlich, im Hall des Badezimmers, sang er die großen Songs seines großen Idols. Und die Kommilitonen, mit denen er sich eine WG teilte, ermutigten ihn. So wurde aus dem Instrumentalisten Tom Gaebel – eingeschrieben für Posaune und Schlagzeug – der Sänger Tom Gaebel, der sein Studium im Hauptfach Jazzgesang mit Diplom abschloss. Das war 2001.

Inzwischen zählt Tom Gaebel zu den Besten seines Faches – als Entertainer, Big-Band-Leader und Crooner. Im Herbst 2018 erschien mit „Perfect Day“ sein inzwischen achtes und wohl persönlichstes Album, das er bei seinem Auftritt in der Tonhalle in den Fokus rücken wird. Bestückt mit 13 Songs – dreieinhalb davon Adaptionen, ansonsten ausschließlich Originale. Mit diesem Album haben Gaebel, sein Produzent Vincent Sorg sowie die beteiligten Musiker einen musikalischen Kurs abgesteckt, der direkt in Tom Gaebels Welt führt – jenen Kosmos zwischen lässig vorgetragenem Big-Band-Swing, gehobenem Easy Listening und eindrucksvollem Pop-Jazz-Spektakel, heißt es in der Ankündigung des Veranstalters. Man darf gespannt sein.

Veranstalter des Konzerts am Freitag, 20 Uhr, in der Tonhalle ist das Savoy. Karten und weitere Informationen unter:

savoy-theater.de

(Red.)
Mehr von Westdeutsche Zeitung