1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Theater an der Kö: Wenn der teuflische Ehemann den Liebhaber aufs Korn nimmt

Theater an der Kö: Wenn der teuflische Ehemann den Liebhaber aufs Korn nimmt

In dem neuen Stück von René Heinersdorff, „Blattschuss“, spielt Ilja Richter den gehörnten Gatten. "Jagdsszenen rückwärts erzählt" heißt das Stück im Untertitel, und das ist durchaus wörtlich zu nehmen.

<

p class="text">Düsseldorf. Das neue Stück von René Heinersdorff beginnt mit einer Beerdigung. Das soll allerdings nicht heißen, dass es nichts zu lachen gibt. Denn "Blattschuss" ist trotz allem eine Komödie. "Jagdsszenen rückwärts erzählt" heißt das Stück im Untertitel, und das ist durchaus wörtlich zu nehmen. Denn wie es zu der Beerdigung kam, das wird Szene für Szene rückwärts dargestellt. "Diese Form hat mich gereizt, denn man kann viel analytischer vorgehen und sehen, wie es zu einer Szene überhaupt kam", erläutert Theaterleiter Heinersdorff, der bei der letzten Produktion dieser Spielzeit auch wieder selbst Regie führt.

Wie ein Puzzle muss man sich das Stück zusammensetzen

Der Gaststar von "Blattschuss" ist Ilja Richter, der Eduard spielt, den Ehemann, der den Liebhaber seiner Frau erschießt, allerdings nicht weil er den Seitensprung missbilligte. Er knallt Christian (Christoph Brüggemann) ab, weil dieser nicht mehr der Liebhaber seiner Frau sein will, und das passte Eduard gut in den Kram. Da das Stück sich vom Ende aufrollt, muss der Zuschauer sich die Ereignisse "wie ein Puzzle" zusammensetzen, so Heinersdorff.