1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Sonnensymbol von David Bowie: McBride und Hermes gestalten Karnevalsorden

Kultur Kompakt : Sonnensymbol von David Bowie - Rita McBride und Volker Hermes gestalten Düsseldorfer Karnevalsorden

Es ist der 20. Karnevalsorden, den Stars der Düsseldorfer Kunstszene geschaffen haben. Diesmal ist der Orden ganz raffiniert. Rita McBride nimmt Bowie zum Vorbild.

Eine der schönsten Amtshandlungen des frisch gebackenen Präsidenten der Prinzengarde Blau-Weiss, Lothar Hörning, war gestern in der Prado-Bar am K21 der Dank für den Künstlerorden, den die Akademieprofessorin Rita McBride im Verbund mit Volker Hermes als Sessionsorden gestaltet haben. Es ist der 20. Orden, den Stars der Kunstszene wie die Zero-Künstler Piene, Mack und Uecker sowie die Akademieprofessoren Lüpertz, Cragg, Ruff und Sieverding geschaffen haben. Und stets war es ein besonderes Schmuckstück. 

Diesmal ist der Orden ganz raffiniert, er nimmt nämlich Anleihen bei dem britischen Musiker und Sänger David Bowie in dessen Ziggy Stardust-Kostüm. „Bowie steht wie kein anderer für die Wandelbarkeit des Geschlechts und damit des Menschen“, sagte Volker Hermes im Beisein des Vorstands der Leibgarde der Prinzessin. So eine androgyne und theatralisch geschminkte Kunstfigur passe zum Karneval. Das goldene Sonnensymbol, das Bowie einst auf der Stirn trug, hat es den Düsseldorfer Künstlern besonders angetan. Sie gestalteten es als zentrales Element in einem ringförmigen Ensemble mit drei unterschiedlichen Goldtönen.

Die schwarzweißen Streifen stammen von Rias Kostüm

Als Hintergrund wählten sie allerdings keine blau-weiße Fläche, wie sie die Prinzengarde kennt, sondern eine schwarz weiß schraffierte Fläche. Sie gehörte vor drei Jahren zu jenem Karnevalskostüm, das Volker Hermes für Rita Mc Bride entworfen hatte und das Rita auf der Ehrentribüne am Rathaus trug. Die ehemalige Rektorin der Kunstakademie erklärte halb in Deutsch und halb in Englisch, wie sehr sie dieses Kostüm mitsamt dem Karneval und dessen Freiheiten liebe. Sie dankte zugleich dem Kurator Bernd R. Meyer, der sie für die ehrenvolle Aufgabe ausgewählt hatte.

Die Prinzessin Venetia wird 33 dieser signierten Exemplare in der Session an verdiente Mitglieder und Freunde der Garde verleihen. Es versteht sich, dass auch Rita & Volker ein Exemplar bekamen, das die Firma Adam Donner nach dem Künstlerentwurf gestaltet hat.