1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

So wird der Düsseldorfer Festivalsommer

Musikkolume : Ein Ausblick: So wird der Düsseldorfer Festivalsommer

Unser Gastautor Miguel Passarge hat einen Blick auf die Programme der anstehenden Open-Air-Musikveranstaltungen geworfen.

Der Sommer steht vor der Tür, und damit auch eine neue Festivalsaison. Das Open Source Festival geht in die 14. Runde und lädt am 13. Juli auf die Galopprennbahn ein. Headliner sind dieses Jahr der Schweizer Sänger Faber und das englische Electronica-Projekt Sohn. Fabers Hit heißt „Wem Du’s heute kannst besorgen“, seine Wortwahl ist nicht zimperlich und oft vulgär-provozierend. Doch das ist nur Schein, im Kern sind Fabers Songs Neo-Chansons, die an goldene Zeiten deutscher Liedermacher anknüpfen, er ist gewissermaßen der Reinhard Mey oder Konstantin Wecker der Generation Instagram. Hinter Sohn steht der Singer/Songwriter Christopher Taylor als Mastermind. Er versteht es wie im Moment kaum ein anderer komplexe Electronica- und Dubstep-Sounds in Kompositionen und Melodien zu gießen, die nicht mehr aus dem Kopf gehen wollen.

Auch abseits der Mainstage gibt es beim Open Source viel zu entdecken. Wie Willikens & Ivovic zwei DJs und Producer, die aus dem Altstadt-Club Salon Des Amateurs heraus zu internationalen Stars ihrer Szene geworden sind. Oder die Neo-Krautrocker von Sirkus, die Hippie-Sounds mit Americana und modernen Indie-Klängen mischen.

Miguel Passarge ist der musikalische Leiter des Zakk. Foto: Judith Michaelis

Das Acoustic Summer Festival findet am 7.September im Weltkunstzimmer statt, es ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Festival-Kalender der Landeshauptstadt. Dieses Jahr spielen unter anderem die Irishfolk-Größen Hothouse Flowers, das amerikanische Songwriter-Duo Fox and Bones und der brillante Düsseldorfer Songwriter Georg Zimmermann.

Die Jazzschmiede bringt seit vielen Jahren im Sommer Jazz- und Weltmusik in den Hofgarten. Diesmal  sind beispielsweise das multinationale World Percussion Ensemble dabei, das litauische Quartett Shinkarenko Jazz 4 N und die Gypsy-Jazz-Gruppe Marion & Sobo Band.

In den Südpark locken Open Air-Konzerte der Reihe Goldmucke. Im Biergarten Vier Linden gibt es den ganzen Sommer über ausgewählte Konzerte von Indie bis Pop. Die Hamburger Songschreiberin Antje Schomaker kommt ebenso zu Goldmucke wie das Berliner Electro-Duo Prada Meinhoff oder der Dancehall & HipHop-Act Chefboss. Düsseldorf klingt in den nächsten Monaten also sehr vielfältig und der Sommer kann kommen!

Miguel Passarge ist der musikalische Leiter im Zakk. Foto: JM