1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Kultur Kompakt: So war „Jugend musiziert“ in Düsseldorf

Kultur Kompakt : So war „Jugend musiziert“ in Düsseldorf

Bei dem Regionalwettbewerb kamen 72 Musiker in die nächste Runde.

Wenn es heißt „Jugend musiziert“, zeigen die jungen Musikerinnen und Musiker ihr Können. Dann wird vorher fleißig geübt und einstudiert. Mit Spannung wird das Vorspiel erwartet, bei dem man seine Talente, seine Musik zeigen kann, um sich durchaus mit Gleichaltrigen auch zu messen. Und doch ist das alles auch ein großes Fest für gemeinsame Begeisterung für Musik.

Vom 31. Januar bis zum 2. Februar fand nun in den Räumen der Clara-Schumann-Musikschule, der Robert-Schumann-Hochschule und des Humboldt-Gymnasiums der Regionalwettbewerb für Düsseldorf statt. Vor 10 Fachjurys haben 259 Teilnehmer ihr Wettbewerbsprogramm vorgetragen. Organisiert wurde der Wettbewerb durch die Clara-Schumann-Musikschule.

Die große Zahl an Preisen – insbesondere die 41 Weiterleitungen zum diesjährigen Landeswettbewerb NRW in Essen vom 20. bis 24. März – belegen das hohe Niveau der jungen Musikerinnen und Musiker. 28 Solistinnen und Solisten in den Kategorien Klavier, Gesang, Harfe, Gitarre und Schlagzeug sowie 13 Kammermusik-Formationen in den Kategorien Streicher- und Bläser-Ensemble haben von der jeweiligen Jury zusätzlich zum 1. Preis eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb erhalten. Damit starten insgesamt 72 junge Künstler und Künstlerinnen in der nächsten Runde auf Landesebene für Düsseldorf. Die Stadt Düsseldorf entsendet somit eine gleichbleibend große Gruppe an jungen Menschen wie in den letzten Jahren, wie die Stadt mitteilte. Alle Ergebnisse des Regionalwettbewerbes stehen auf der Homepage von „Jugend musiziert“ unter www.jugend-musiziert.org.

Alle Düsseldorfer Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ihre Preise und Urkunden im Rahmen eines öffentlichen Abschlusskonzertes am Freitag, 14. Februar, um 18.30 Uhr im Robert-Schumann-Saal, Kunstpalast (Ehrenhof 4-5). Der Eintritt ist frei. red.

(Red)