Tanzhaus-NRW: Premiere: Sommerakademie im Tanzhaus NRW

Tanzhaus-NRW : Premiere: Sommerakademie im Tanzhaus NRW

Zwischen dem 9. und 18. August bietet das Haus zum ersten Mal in der Sommerpause 40 Tanz-Workshops.

Ist das tänzerische Treiben quer durch alle Stile und Richtungen für junge und alte Tanzfreunde und die, die es noch werden möchten, im Tanzhaus im Sommer nicht eigentlich in wohlverdienter Siesta? Dieses Jahr bietet das Haus an der Erkrather Straße eine Sommerakademie. Vom 9. August bis zum 18. des gleichen Monats werden die Räume des Tanzhauses vor Betriebsamkeit nur so wimmeln. Insgesamt 40 Workshops bietet man interessierten Menschen aller Altersklassen als Ferienprogramm.

Es gibt auch ein spezielles Programm für Kinder

Dabei reicht das Angebot – wie am Tanzhaus üblich – über alle Genres des Tanzes hinweg von traditionelleren Tänzen bis hin zu zeitgenössischer Avantgarde. Es gibt Workshops zu Urban Styles, zu Zeitgenössischen Tanz, Modern und Jazz Dance, Salsa-Kurse oder auch Stepptanz. In ein- bis sechstägigen Workshops können interessierte Erwachsene und Profis zugleich ihre Tanzkünste vertiefen, sich sommerliche Inspiration holen, um mit neuem Elan in die neue Saison zu starten.

Aber auch Neueinsteiger sind willkommen. Aber das Programm der Sommerakademie richtet sich nicht nur an Erwachsene. Es gibt 10 Workshops für Kinder und Jugendliche. Beispielsweise Kreativer Kindertanz, Pre-Ballett, Tanztheater sowie Top Rocks: B-Girls und B-Boys. Auch explizit für Tanzwillige jenseits der 50 wird ein Programm geboten. „All you can Dance“ – brasilianisch inspiriert – gibt die Möglichkeit, verschiedene Tanzstile kennenzulernen.

Neben vielen bekannten Dozenten sind auch neue Gesichter dabei. Deborah Smith-Wicke unterrichtet „Zeitgenössischer Tanz mit Elementen des Kung-Fu“, Rayboom ist zurück mit „HipHop Basics“ und „HipHop Experimental“ und Zohair Zouirech lädt zum „Salsa Bootcamp“ ein. Den Workshop für die Ü-50-Jährigen wird Carlinhos Batá leiten.

Für Profis und Fortgeschrittene wird Jocelyn Alizart Ballett-Training anbieten. Gabrielle Staiger wiederum hält eine zeitgenössische Fortbildung zum Thema „COACT Teacher Training“.

Die Workshops kosten zwischen 30 Euro – für zwei mal 60 Minuten – und 220 Euro für 22 Unterrichtsstunden. Die Angebote für die Profis kosten 18 Euro pro Tag. Kinder zahlen zwischen 8,50 Euro – für 60 Minuten – bis 72 Euro für 12 Unterrichtsstunden. Ab dem 3. Workhop reduziert sich der Beitrag um 10 Prozent.

Alle Informationen zu den Workshops zwischen dem 9. und 18. August im Tanzhaus-NRW (Erkrather Str. 30) und Anmeldung unter:

tanzhaus-nrw.de