1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Kultur Kompakt: Premiere für ein „Kabarett zwischen den Zeilen“

Kultur Kompakt : Premiere für ein „Kabarett zwischen den Zeilen“

Stefan Verhasselt gastiert am 15. Januar im Theater an der Kö.

Stefan Verhasselt ist der Niederrheiner unter den Kabarettisten. Aus seinen neuesten Beobachtungen, Aufregern und kuriosen Erlebnissen hat der gebürtige Straelener und populäre WDR-Hörfunkmoderator die besten ausgesucht und für sein 5. Soloprogramm wieder so geschickt miteinander verbunden, dass aus Zwischentönen ganz neue Welten entstehen. Er sinniert unter anderem über „EinWort-Menüs-to-go“, Flexitarier und niederrheinische „Sun Chairs“, die keine Sonnenstühle sind. Seiner Linie bleibt der wortwitzige Kabarettist treu: Gesellschaftskritisch und stellenweise schräg, aber immer empathisch, mit einem großen Herz für die Eigenarten und Absurditäten seiner Mitmenschen, erzählt Stefan Verhasselt aus seinem, aus unserem, Leben.

Seinen neuesten Entdeckungen aus der immer verrückter werdenden Welt hat Stefan Verhasselt den Titel gegeben: „Kabarett 5.0 – Zwischen den Zeilen“. In dem Soloprogramm ganz ohne Musik und Maske zählt das Wort, das von uns oft zwischen den Zeilen ausgesprochen wird und durch feinsinnige Beobachtungsgabe, Wortwitz und komische Überhöhung aus seiner scheinbaren Nebensächlichkeit herausgeholt wird.

 „Ich fühle mich im Theater an der Kö wie zuhause und habe mich deshalb entschieden, die Premiere meines 5. Programms hier zu spielen“, freut sich der Kabarettist vom Niederrhein. Karten für die Premiere am Mittwoch, 15. Januar, 20 Uhr, gibt es an der Kasse vom Theater an der Kö (Tel. 0211-322 333), online:

theateranderkoe.de